Bedrott an Camerarius, 01.08.1537

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Bedrott an Camerarius, 04.02.15374 Februar 1537 JL
Bedrott an Camerarius, 14.01.153714 Januar 1537 JL
Bedrott an Camerarius, 28.05.153628 Mai 1536 JL
 Briefdatum
Bedrott an Camerarius, 03.07.15383 Juli 1538 JL
Bedrott an Camerarius, 06.12.15386 Dezember 1538 JL
Bedrott an Camerarius, 13.01.153913 Januar 1539 JL
Werksigle OCEp 0261
Zitation Bedrott an Camerarius, 01.08.1537, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Manuel Huth (11.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0261
Besitzende Institution München, BSB
Signatur, Blatt/Seite Clm 10368, Nr. 77
Ausreifungsgrad Original
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. I7v-I8r
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Jakob Bedrott
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1537/08/01
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck o.J.); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Straßburg
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit Ante triduum mihi significavit Oporinus
Link zur Handschrift http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00104172-2
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Parallelüberlieferung; Drucklegung; Politische Neuigkeiten; Biographisches (Unterricht); Briefe/Redaktionelle Überarbeitung
Handschrift gesehen
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:US; Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 11.12.2019
Werksigle OCEp 0261
Zitation Bedrott an Camerarius, 01.08.1537, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Manuel Huth (11.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0261
Besitzende Institution München, BSB
Signatur, Blatt/Seite Clm 10368, Nr. 77
Ausreifungsgrad Original
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. I7v-I8r
Fremdbrief? nein
Absender Jakob Bedrott
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1537/08/01
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck o.J.); s. Hinweise zur Datierung
Sprache Latein
Entstehungsort Straßburg
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit Ante triduum mihi significavit Oporinus
Link zur Handschrift http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00104172-2
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Parallelüberlieferung; Drucklegung; Politische Neuigkeiten; Biographisches (Unterricht); Briefe/Redaktionelle Überarbeitung
Datumsstempel 11.12.2019


Zielort mutmaßlich. Für den Druck wurde eine Passage gestrichen.

Hinweise zur Datierung

Thérouanne wurde 1537 belagert.

Regest

Vor drei Tagen habe (Johann) Oporinus ihm mitgeteilt, dass der Commentarius des Camerarius nicht mehr vor der Messe gedruckt werden könne. Die Zeit sei zu knapp und das Buch zu umfangreich. Oporinus bitte um Entschuldigung und werde ihn dafür umso gewissenhafter und fehlerfreier drucken.

Vielleicht wisse Camerarius mehr über die Lage in Frankreich, aber er werde es Bedrott nachsehen, wenn dieser ihm schreibe, was man (in Straßburg) für erwiesen halte: Die Kaiserlichen hätten einige Städte im Artois nicht nur erobert, sondern (regelrecht) verheert. Morinum, das man auch Terbona (= Thérouanne) nenne, werde belagert. Als die Franzosen in die Stadt eine neue Garnison von 800 Soldaten bringen wollten, seien sie von den Kaiserlichen teils getötet, teils gefangen genommen worden. Unter den Gefangenen hätten sich einige sehr reiche und kriegskundige Männer befunden, deren Namen Bedrott vergessen habe. Kaiser (Karl) führe also erfolgreich Krieg in Flandern.

Über die Lage in Italien wisse man (in Straßburg) nichts Genaues. Gestern habe Bedrott einen Brief von einem Freund erhalten, der sich zurzeit in Padua aufhalte. Er schreibe unter Anderem Folgendes (es folgt ein Ausschnitt aus dem Brief des Freundes): In Venedig hebe man massenhaft Truppen aus und verteile sie auf Dreiruderer und Orte an der Adria sowie im Gebiet von Istrien und Dalmatien. Insgesamt habe man 110 Triremen und 150 "Segel" (vela), denn so bezeichne man Kriegsschiffe aller Art. Weder über den französischen (König Franz I.) noch über Kaiser (Karl V.) habe man zuverlässige Nachrichten. In Venedig stehe man entschlossen auf der Seite des Kaisers. Padua, 5. Juli.

(Johannes) Sturm sei in diesen Tagen von einem heftigen Fieber befallen worden. Er beglückwünsche Camerarius (und seine Tübinger Kollegen) dafür, dass (Johannes) Sinapius (an der Tübinger Universität eingestellt wurde). Bedrott sei einst gut mit ihm befreundet gewesen.

Wie Bedrott höre, lese Camerarius über die Elektra. Camerarius möge sie bitte mit Scholien versehen (drucken lassen), damit auch andere Nutzen aus seinen Vorlesungen ziehen könnten. Was die Phoenissen betreffe, so habe Bedrott ihn schon einige Male vergeblich ermahnt, sie vom Drucker zurückzufordern. In seine Oratio funebris habe Camerarius einige Gedichte aus der Tragödie über Cassandra eingefügt. Camerarius möge ihm bitte mitteilen, woher sie stammten.

Lebewohl. Grüße an (Johannes) Brenz. Bedrott schätze ihn sehr, seitdem er dessen Commentaria gelesen habe.

(Manuel Huth)