Bedrott an Camerarius, 01.10.1540

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Bedrott an Camerarius, 29.09.154029 September 1540 JL
Bedrott an Camerarius, 22.09.154022 September 1540 JL
Bedrott an Camerarius, 11.09.154011 September 1540 JL
 Briefdatum
Bedrott an Camerarius, 16.03.154116 März 1541 JL
Werksigle OCEp 0265
Zitation Bedrott an Camerarius, 01.10.1540, bearbeitet von Manuel Huth (12.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0265
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. K3r/v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Jakob Bedrott
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1540-10-01
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck o.J.); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Straßburg
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit In scholam cum irem
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Wormser Religionsgespräch (1541); Politische Neuigkeiten; Hagenauer Religionsgespräch (1540)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 12.12.2019
Werksigle OCEp 0265
Zitation Bedrott an Camerarius, 01.10.1540, bearbeitet von Manuel Huth (12.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0265
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. K3r/v
Fremdbrief? nein
Absender Jakob Bedrott
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1540-10-01
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck o.J.); s. Hinweise zur Datierung
Sprache Latein
Entstehungsort Straßburg
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit In scholam cum irem
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Wormser Religionsgespräch (1541); Politische Neuigkeiten; Hagenauer Religionsgespräch (1540)
Datumsstempel 12.12.2019


Absendeort ermittelt, Zielort mutmaßlich.

Hinweise zur Datierung

Das Jahr kann aufgrund der Erwähnung der Religionsgespräche ermittelt werden.

Regest

Auf dem Weg in das Gymnasium sei Bedrott auf einen Boten (unbekannt) gestoßen, den er nicht ohne einen Brief gehen lassen wollte.

Das Bündel mit den Büchern sei ihm erst heute zugestellt worden. (Johann) Oporin habe ihm aufgetragen, es an Camerarius weiterzuleiten. Er werde es tun, sobald er einen vertrauenswürdigen Boten gefunden habe. Vor zwei Tagen habe jemand ganz Berühmtes (unbekannt; im Druck anonymisiert) an die Ihrigen (sc. die Straßburger Protestanten) geschrieben, dass das Gebiet der Stadt Braunschweig von feindlichen Angriffen heimgesucht werde und die Stadt deswegen ihre Verbündeten um Beistand bitte, um sich besser verteidigen zu können. Camerarius könne also sehen, welche Ereignisse das bevorstehende Religionsgespräch in Worms einleiteten, das der Kaiser (Karl V.) gemäß der formula (Vertragstext) der Hagenauer Beschlüsse angekündigt habe. Es würden sich also die Ihrigen (die evangelischen Reichsstände) und ihre Widersacher (die katholischen Reichsstände) bis zum 28. dieses Monats treffen. Auf beiden Seiten würden es elf Männer sein, wobei der Straßburger Bischof (Wilhelm von Hohnstein), Ludwig von Bayern und der Kurfürst von der Pfalz (Ludwig V.) den Vorstand innehätten und auch der päpstliche Legat (Tommaso Campeggio) anwesend sein werde. In der Zwischenzeit versuche man im nördlichen Deutschland mit schrecklichen Befehlen nicht nur das Evangelium auszurotten, sondern die reinste Barbarei einzuführen. Die Menschen würden nämlich sogar von der Lektüre von Büchern abgehalten, die sich gar nicht auf die Religion bezögen, wie die Syntaxis und Dialectica Philipp (Melanchthons), die nur aufgrund seines Namens verboten würden. Aber es bereite Bedrott Verdruss, darüber zu berichten.

Lebewohl. Grüße an Sebald (Hauenreuter), dessen Ankunft Bedrott bereits erwarte.

(Manuel Huth)