Camerarius, Τοῦ αὐτοῦ (sc. Ἰωαχείμου). Οὐδ' ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν (Inc.), 1538

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0300
Zitation Τοῦ αὐτοῦ (sc. Camerarius). Οὐδ' ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν ἐμέ φημι γενέσθαι (Inc.), bearbeitet von Jochen Schultheiß (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0300
Name Joachim Camerarius I.
Status Verfasser
Sprache Griechisch
Werktitel Τοῦ αὐτοῦ (sc. Camerarius). Οὐδ' ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν ἐμέ φημι γενέσθαι (Inc.)
Kurzbeschreibung Poetologisches Epigramm (6 elegische Distichen).
Erstnachweis 1538
Bemerkungen zum Erstnachweis Datum des Erstdruckes; Datierung des Widmungsbriefes
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1538/06/01
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1538/06/30
Schlagworte / Register Epigramm; Poetik
Paratext zu
Paratext? nein
Paratext zu
Überliefert in
Druck Camerarius, Ἐπιγράμματα, 1538
Erstdruck in Camerarius, Ἐπιγράμματα, 1538
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 119
Carmen
Gedicht? ja
Incipit Οὐ δ'ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν ἐμέ φημι γενέσθαι
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft am Original überprüft
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:JS
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 4.02.2020
Opus Camerarii
Werksigle OC 0300
Zitation Τοῦ αὐτοῦ (sc. Camerarius). Οὐδ' ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν ἐμέ φημι γενέσθαι (Inc.), bearbeitet von Jochen Schultheiß (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0300
Name Joachim Camerarius I.


Sprache Griechisch
Werktitel Τοῦ αὐτοῦ (sc. Camerarius). Οὐδ' ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν ἐμέ φημι γενέσθαι (Inc.)
Kurzbeschreibung Poetologisches Epigramm (6 elegische Distichen).
Erstnachweis 1538
Bemerkungen zum Erstnachweis Datum des Erstdruckes; Datierung des Widmungsbriefes
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1538/06/01
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1538/06/30
Schlagworte / Register Epigramm; Poetik
Paratext zu
Paratext? nein
Überliefert in
Druck Camerarius, Ἐπιγράμματα, 1538
Carmen
Gedicht? ja
Incipit Οὐ δ'ἐγὼ αὐτὸς ποιητὴν ἐμέ φημι γενέσθαι
Bearbeitungsdatum 4.02.2020


Aufbau und Inhalt

In diesem 6 elegische Distichen umfassenden Epigramm gibt Camerarius eine Darstellung seines dichterischen Selbstverständnisses. Zunächst weist der Sprecher in Form einer Priamel (viermalige Wiederholung von οὐδέ am Versbeginn) die Vorstellung zurück, es handle sich bei ihm um einen inspirierten Dichter (vv. 1-4): Er sei nicht an der Musenquelle des Parnass getränkt worden. Vielmehr pflücke er (hier rekurriert Camerarius auf die poetologische Bienenmetaphorik) sich etwas von der Blüte der Kleio ab (Κλειοῦς ἄνθος ἀποδρέπομαι, v. 6). Sein Dichten vergleicht der Sprecher mit dem nichtigen Tun (σπουδή κενή) eines Kindes (παῖς). Dieses beleidige (die Muse) durch seinen Frevel (ἀλιταίνειν), diese lache jedoch darüber (vv. 7-8). Seine Dichtung sei für den Sprecher Ausdruck seines Lebensgenusses (τέρψις βίοιο) und verschaffe ihm Ablenkung von Sorgen (παυσωλή τ‘ φροντίδος ἀργαλέης, vv. 9-10). Der Sprecher schließt mit der Aufforderung an die Muse (vv. 11-12), sie möge es zulassen, dass er seiner unbesonnenen Tätigkeit (ἀφραδέειν) nachgehe, auch wenn dies keinen Ruhm einbringe (ἀνωνύμων τ‘ ἀκλεῆ τε).