Camerarius, De cometis (Druck), 1661a

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Druck
Drucktitel De eorum qui cometae appellantur nominibus, natura, causis, significatione, cum historiarum memorabilium illustribus exemplis disputatio atque narratio a Ioachimo Camerario Papeberg(ensi) olim edita nunc recusa
Zitation De eorum qui cometae appellantur nominibus, natura, causis, significatione, cum historiarum memorabilium illustribus exemplis disputatio atque narratio a Ioachimo Camerario Papeberg(ensi) olim edita nunc recusa, bearbeitet von Marion Gindhart (07.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Camerarius,_De_cometis_(Druck),_1661a
Sprache Latein
Druckort Braunschweig
Drucker/ Verleger: Andreas Moltrecht
Druckjahr 1661
Bemerkungen zum Druckdatum Das Titelblatt gibt (falsch) 1561. Die Schrift ist sicherlich eine Reaktion auf den Kometen P/1661 C1, der am 3. Februar 1661 von Johannes Hevelius entdeckt und von ihm bis zum 10. März beobachtet wurde. Terminus post quem des Druckes ist somit Februar 1661.
Unscharfes Druckdatum Beginn 1661-02
Unscharfes Druckdatum Ende 1661-12-31
Auflagen Leipzig: Valentin Bapst d.Ä. (Erben), 1558; Leipzig: Valentin Bapst d.Ä. (Erben), 1559 (Titelauflage); Straßburg: Paul Messerschmidt, 1561 (dt. Teilübersetzung); Leipzig: Hans Steinmann, 1578; Leipzig: Hans Steinmann, 1582 (kollationsgleich mit Ausg. 1578); Braunschweig: Andreas Moltrecht 1661; Braunschweig: Andreas Moltrecht 1661 (Titelvariante)
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD17 3:603319Z
Baron
VD16/17-Eintrag https://kxp.k10plus.de/DB=1.28/CMD?ACT=SRCHA&IKT=8079&TRM=%273:603319Z%27
PDF-Scan http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/urn/urn:nbn:de:gbv:3:1-560714
Link
Schlagworte / Register Kometen
Überprüft am Original überprüft
Erwähnte Werke, Drucke und Briefe
Wird erwähnt in
Interne Anmerkungen
Druck vorhanden in
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen Auf dem Titelblatt ist ein anderes Bild verwendet als bei VD17 23:665487P (Camerarius, De cometis (Druck), 1661), wo ein Kupfer über den Text gedruckt ist. Das Druckjahr ist in beiden Fällen falsch mit 1561 angegeben.

Andreas Moltrecht ist in den 1660er Jahren als Verleger in Braunschweig belegt.

Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 7.12.2019
Druck
Drucktitel De eorum qui cometae appellantur nominibus, natura, causis, significatione, cum historiarum memorabilium illustribus exemplis disputatio atque narratio a Ioachimo Camerario Papeberg(ensi) olim edita nunc recusa
Zitation De eorum qui cometae appellantur nominibus, natura, causis, significatione, cum historiarum memorabilium illustribus exemplis disputatio atque narratio a Ioachimo Camerario Papeberg(ensi) olim edita nunc recusa, bearbeitet von Marion Gindhart (07.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Camerarius,_De_cometis_(Druck),_1661a
Sprache Latein
Druckort Braunschweig
Drucker/ Verleger: Andreas Moltrecht
Druckjahr 1661
Bemerkungen zum Druckdatum Das Titelblatt gibt (falsch) 1561. Die Schrift ist sicherlich eine Reaktion auf den Kometen P/1661 C1, der am 3. Februar 1661 von Johannes Hevelius entdeckt und von ihm bis zum 10. März beobachtet wurde. Terminus post quem des Druckes ist somit Februar 1661.
Unscharfes Druckdatum Beginn 1661-02
Unscharfes Druckdatum Ende 1661-12-31
Auflagen Leipzig: Valentin Bapst d.Ä. (Erben), 1558; Leipzig: Valentin Bapst d.Ä. (Erben), 1559 (Titelauflage); Straßburg: Paul Messerschmidt, 1561 (dt. Teilübersetzung); Leipzig: Hans Steinmann, 1578; Leipzig: Hans Steinmann, 1582 (kollationsgleich mit Ausg. 1578); Braunschweig: Andreas Moltrecht 1661; Braunschweig: Andreas Moltrecht 1661 (Titelvariante)
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD17 3:603319Z
VD16/17-Eintrag https://kxp.k10plus.de/DB=1.28/CMD?ACT=SRCHA&IKT=8079&TRM=%273:603319Z%27
PDF-Scan http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/urn/urn:nbn:de:gbv:3:1-560714
Schlagworte / Register Kometen

Streckenbeschreibung

  • S. (1)-90: Joachim Camerarius I. - De cometis disputatio et narratio historiarum memorabilium Ioachimi Camerarii Pabeperg(ensis) ad magnificum virum Christophorum Carolovicium dominum rubrae domus et Herminiani etc. (Werkbeschreibung)

    (Kurzbeschreibung einblenden )

    Die Christoph von Karlowitz zugeeignete Kometenschrift besteht aus zwei Teilen: Die "Disputatio de cometis" enthält kurze Ausführungen zum Anlass der Schrift und zu den von Camerarius 'erlebten' Kometen seit den 1530er Jahren und entfaltet ein Spektrum pluralen Kometenwissens. Die umfangreicheren "Exempla historiarum" bringen historische Ereignisse mit Kometenerscheinungen in Verbindung und sollen dem Leser zeigen, wie er aus dem Lauf der Geschichte und dem wechselhaften Schicksal lernen kann.

  • S. (1)-20: Disputatio de cometis.
  • S. 20-90: Exempla historiarum.

Druckgeschichte

Camerarius' Kometenschrift von 1558 erhält 1559 eine Titelauflage und wird in den kommenden Jahrzehnten immer wieder nachgedruckt, stets in Zusammenhang mit Kometenerscheinungen, namentlich denen der Jahre 1577/78 (ND Leipzig 1578), 1582 (ND Leipzig 1582) und sogar noch 1661 (ND Braunschweig 1661 mit 2 Titelvarianten). Eine deutsche Teilübersetzung erfolgt durch Blasius Fabricius 1561. Diese setzt erst am Ende der "Disputatio de cometis" ein, blendet also die gelehrte Diskussion aus.

Forschungsliteratur

Zur Korrespondenz von Camerarius und Karlowitz bis 1553 siehe Woitkowitz 2003.