Camerarius, Elementa rhetoricae, 1545

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Druck
Drucktitel Elementa rhetoricae, sive capita exercitiorum studii puerilis & stili, ad comparandam utriusque linguae facultatem, collecta a Ioachimo Camerario (...)
Zitation Elementa rhetoricae, sive capita exercitiorum studii puerilis & stili, ad comparandam utriusque linguae facultatem, collecta a Ioachimo Camerario (...), bearbeitet von Jochen Schultheiß und Alexander Hubert (15.09.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Camerarius,_Elementa_rhetoricae,_1545
Sprache Latein
Druckort Basel
Drucker/ Verleger: Johann Oporinus
Druckjahr 1545
Bemerkungen zum Druckdatum Der Kolophon gibt den Januar 1545 als Druckmonat an (anno salutis MDXLV mense Ianuario).
Unscharfes Druckdatum Beginn 1545/01/01
Unscharfes Druckdatum Ende 1545/01/31
Auflagen Basel: Johann Oporinus, 1541; Basel: Johann Oporinus, 1545 (überarbeitete und erweiterte Neuauflage); Basel: Johann Oporinus, 1551; Leipzig: Ernst Vögelin, 1562; Leipzig: Ernst Vögelin, 1564; Leipzig: Hans Steinmann, 1580; Leipzig: Gotthard Vögelin; Philipp Vögelin, 1600 (ohne Index)
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD16 C 395
Baron 73
VD16/17-Eintrag http://gateway-bayern.de/VD16+C+395
PDF-Scan http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10993926-6, http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015002-5
Link http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015002-5
Schlagworte / Register Rhetorik, Bildungsdiskurs, Elementarunterricht, Briefe/Brieftheorie, Ekphrasis, Geschichtsschreibung, Lehrbuch, Fabel, Imitatio, Stilkritik, Poetik, Sprache, Sprachentwicklung, Sprachphilosophie, Pädagogik, Fabel, Komödie, Türkenkriege/Türkengefahr, Rhetorik, Allegorie, Melancholie, Paraphrase, Paraphrase (Prosa), Übersetzungstheorie, Traum/Traumdeutung, Divination und Prodigien, Rätselgedicht, Panegyrik
Überprüft am Original überprüft
Erwähnte Werke, Drucke und Briefe
Wird erwähnt in
Interne Anmerkungen
Druck vorhanden in
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:JS;Benutzer:HIWI
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 15.09.2019
Druck
Drucktitel Elementa rhetoricae, sive capita exercitiorum studii puerilis & stili, ad comparandam utriusque linguae facultatem, collecta a Ioachimo Camerario (...)
Zitation Elementa rhetoricae, sive capita exercitiorum studii puerilis & stili, ad comparandam utriusque linguae facultatem, collecta a Ioachimo Camerario (...), bearbeitet von Jochen Schultheiß und Alexander Hubert (15.09.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Camerarius,_Elementa_rhetoricae,_1545
Sprache Latein
Druckort Basel
Drucker/ Verleger: Johann Oporinus
Druckjahr 1545
Bemerkungen zum Druckdatum Der Kolophon gibt den Januar 1545 als Druckmonat an (anno salutis MDXLV mense Ianuario).
Unscharfes Druckdatum Beginn 1545/01/01
Unscharfes Druckdatum Ende 1545/01/31
Auflagen Basel: Johann Oporinus, 1541; Basel: Johann Oporinus, 1545 (überarbeitete und erweiterte Neuauflage); Basel: Johann Oporinus, 1551; Leipzig: Ernst Vögelin, 1562; Leipzig: Ernst Vögelin, 1564; Leipzig: Hans Steinmann, 1580; Leipzig: Gotthard Vögelin; Philipp Vögelin, 1600 (ohne Index)
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD16 C 395
Baron 73
VD16/17-Eintrag http://gateway-bayern.de/VD16+C+395
PDF-Scan http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10993926-6, http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015002-5
Link http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015002-5
Schlagworte / Register Rhetorik, Bildungsdiskurs, Elementarunterricht, Briefe/Brieftheorie, Ekphrasis, Geschichtsschreibung, Lehrbuch, Fabel, Imitatio, Stilkritik, Poetik, Sprache, Sprachentwicklung, Sprachphilosophie, Pädagogik, Fabel, Komödie, Türkenkriege/Türkengefahr, Rhetorik, Allegorie, Melancholie, Paraphrase, Paraphrase (Prosa), Übersetzungstheorie, Traum/Traumdeutung, Divination und Prodigien, Rätselgedicht, Panegyrik

Streckenbeschreibung

  • Bl. a2r-a6v: Joachim Camerarius I. - Ioachimus Camerarius optimis et doctissimis viris magistris bonarum artium, & doctoribus philosophiae, in Tubingesi academia, amicis suis carissimis s(alutem) d(icit). (Werkbeschreibung)

    (Kurzbeschreibung einblenden )

    Camerarius beschreibt seine Rhetorica als eine "Kommentierung zu den Stilübungen für Jungen" (commentarii exercitiorum stili puerilis). Camerarius verteidigt die Bedeutung der Studien gegen ihre Geringschätzung. Ein aktives Eintreten für sie hält er für nötig. Camerarius polemisiert gegen Kollegen (wohl Scholastiker) und verteidigt den Nutzen der Rhetorik. Ziel der Bildung sei kein kleinteiliges, apartes Wissen, sondern "wahre Weisheit und Tugend" (vera sapientia & virtus) und "Erkenntnis" (intelligentia), "ehrenhafte Lebensweise" (vitae honestas atque decus), "lobenswertes Handeln" (actiones laudis) und "richtige Entscheidungen" (recta consilia). Die Erziehung soll die Kinder auf das private und das öffentliche Leben vorbereiten. Wiederholt verweist Camerarius auf honestas als zentrales Bildungsziel. Der Kerngegenstand des Unterrichts wird im Gebrauch und der Übung der Geisteskräfte und der Beredsamkeit ausgemacht.

  • Bl. a7r/v: Exercitiorum studii puerilis & stili, quae hoc in libello tractantur, capita.
Inhaltsverzeichnis.
  • S. 1-402: Joachim Camerarius I. - Orationis Latinae exercitium rhetoricum. (Werkbeschreibung)

    (Kurzbeschreibung einblenden )

    Lehrwerk zur Redekunst. Im Proömium legt Camerarius seine grundlegenden Gedanken zur Konzeption und Zielsetzung des Werkes dar. Hierbei stellt er die Gemeinsamkeiten und die Differenzen zu den Modellen Cicero, Quintilian und Aphthonios heraus. Ferner reflektiert er über die Zwecke des Rhetorikunterrichts, die Erzählung (narratio), in der er das elementare Charakteristikum einer Rede sieht, und die Unterscheidung zwischen faktualen und fiktionalen Texten. Bei Faktualität und Fiktionalität stellt er wiederum verschiedene Formen fest, zwischen denen differenziert werden muss. In dem Werk wird das für den Rhetorikunterricht notwendige Wissen zur Literatur, ihren literarischen Formen und zur Geschichte aufgearbeitet. Hierzu zählt auch eine Brieftheorie. Über die gesamte Schrift hinweg steht die rhetorische Praxis im Blickpunkt. Das Werk stellt jedoch nicht ein Lehrbuch für den Schüler, sondern ein "Lehrerbuch" für den Unterrichtenden dar. Camerarius präsentiert zum einen den Unterrichtsstoff, behandelt zum anderen aber auch dessen didaktische Aufbereitung.

  • Bl. C2r-D8r: Rerum et verborum hoc in libello memorabilium index.

Anmerkungen

Die Ausgabe von 1545 stellt eine gegenüber der von 1541 überarbeitete und erweiterte Neuauflage dar. Dies wird bereits im Titel angekündigt: nuncque denuo cum emendatiora, tum locis aliquot auctiora, in lucem edita. In der Grundstruktur des Druckes ändert sich jedoch nichts. Auch der Widmungsbrief an das Tübinger Kollegium wird übernommen, wenngleich Camerarius mittlerweile schon längst an der Leipziger Universität lehrt.