Camerarius, Epitaphium Erasmi Reinholdi, 1553

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0584
Zitation Epitaphium Erasmi Reinholdi Salveldensis mathematici, scriptum a Ioachimo Camerario, bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0584
Name Joachim Camerarius I.
Status Verfasser
Sprache Griechisch
Werktitel Epitaphium Erasmi Reinholdi Salveldensis mathematici, scriptum a Ioachimo Camerario
Kurzbeschreibung Der Nachruf auf den Astronom und Mathematiker Erasmus Reinhold (20 griechische elegische Distichen) beschreibt die Himmelsreise von Reinholds Seele, nachdem sie sich im Tod vom Körper gelöst hat. Sie werde die Ordnung des Kosmos, aber auch Veränderungen erblicken und so an die Dinge rücken, die zu Lebzeiten Gegenstand der Forschung aus der Distanz waren. Während seine Seele nun losgelöst von der irdischen Mühsal lebe, werde er auf Erden als Astronom schmerzlich vermisst, zumal viele seiner Werke durch seinen Tod unvollendet geblieben seien.
Erstnachweis 1553
Bemerkungen zum Erstnachweis Reinhold stirbt am 19. Februar 1553 (terminus post quem).
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1553/02/20
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende)
Schlagworte / Register Epicedium; Mathematik; Astronomie
Paratext zu
Paratext? ja
Paratext zu Peuerbach, Theoricae novae planetarum, 1553
Überliefert in
Druck Willenbrock, Epicedion de morte Erasmi Rheinholt, 1553; Peuerbach, Theoricae novae planetarum, 1553; Peuerbach, Theoricae novae planetarum, 1580
Erstdruck in Willenbrock, Epicedion de morte Erasmi Rheinholt, 1553
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. 5r/v
Carmen
Gedicht? ja
Nachruf auf Erasmus Reinhold
Incipit Ἐνθάδ’ Ἐράσμε τεὸν τυμβεύθη σῶμα θανόντος
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft am Original überprüft
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 4.02.2020
Opus Camerarii
Werksigle OC 0584
Zitation Epitaphium Erasmi Reinholdi Salveldensis mathematici, scriptum a Ioachimo Camerario, bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0584
Name Joachim Camerarius I.


Sprache Griechisch
Werktitel Epitaphium Erasmi Reinholdi Salveldensis mathematici, scriptum a Ioachimo Camerario
Kurzbeschreibung Der Nachruf auf den Astronom und Mathematiker Erasmus Reinhold (20 griechische elegische Distichen) beschreibt die Himmelsreise von Reinholds Seele, nachdem sie sich im Tod vom Körper gelöst hat. Sie werde die Ordnung des Kosmos, aber auch Veränderungen erblicken und so an die Dinge rücken, die zu Lebzeiten Gegenstand der Forschung aus der Distanz waren. Während seine Seele nun losgelöst von der irdischen Mühsal lebe, werde er auf Erden als Astronom schmerzlich vermisst, zumal viele seiner Werke durch seinen Tod unvollendet geblieben seien.
Erstnachweis 1553
Bemerkungen zum Erstnachweis Reinhold stirbt am 19. Februar 1553 (terminus post quem).
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1553/02/20
Schlagworte / Register Epicedium; Mathematik; Astronomie
Paratext zu
Paratext? ja
Paratext zu Peuerbach, Theoricae novae planetarum, 1553
Überliefert in
Druck Willenbrock, Epicedion de morte Erasmi Rheinholt, 1553; Peuerbach, Theoricae novae planetarum, 1553; Peuerbach, Theoricae novae planetarum, 1580
Carmen
Gedicht? ja
Nachruf auf Erasmus Reinhold
Incipit Ἐνθάδ’ Ἐράσμε τεὸν τυμβεύθη σῶμα θανόντος
Bearbeitungsdatum 4.02.2020


Kurzinhalt

Der Nachruf auf den Astronom und Mathematiker Erasmus Reinhold (20 griechische elegische Distichen) beschreibt die Himmelsreise von Reinholds Seele, nachdem sie sich im Tod vom Körper gelöst hat. Sie werde die Ordnung des Kosmos, aber auch Veränderungen erblicken und so an die Dinge rücken, die zu Lebzeiten Gegenstand der Forschung aus der Distanz waren (Anspielung auf die Befürwortung des kopernikanischen Systems?).
Während seine Seele nun losgelöst von der irdischen Mühsal lebe, werde er auf Erden als Astronom schmerzlich vermisst, zumal viele seiner Werke durch seinen Tod unvollendet geblieben seien.

Sekundärliteratur

Eine Edition des Epitaphium mit deutscher Übersetzung in Seidel/Gastgeber 1997, S. 43-45.