Camerarius, Partium humani corporis nomina, 1532

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0111
Zitation Partium humani corporis nomina quarum in his libris mentio fit, bearbeitet von Jochen Schultheiß (18.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0111
Name Joachim Camerarius I.
Status Verfasser
Sprache Latein; Deutsch
Werktitel Partium humani corporis nomina quarum in his libris mentio fit
Kurzbeschreibung Lateinisch-deutsches Glossar zu den in der Übersetzung verwendeten Bezeichnungen für Körperteile. Einige wenige Begriffe sind um lateinische Definitionen ergänzt.
Erstnachweis 1532
Bemerkungen zum Erstnachweis Datum des Erstdruckes
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1532/01/01
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1431/12/31
Schlagworte / Register Übersetzungstheorie; Übersetzung; Glossar; Terminologie
Paratext zu
Paratext? ja
Paratext zu Camerarius, Alberti Dureri De symmetria (lat.), 1532
Überliefert in
Druck Dürer, De symmetria partium in rectis formis humanorum corporum, 1532; Dürer, De symmetria partium humanorum corporum, 1557
Erstdruck in Dürer, De symmetria partium in rectis formis humanorum corporum, 1532
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. A5r-A5v
Carmen
Gedicht? nein
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft am Original überprüft
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:JS
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 18.02.2020
Opus Camerarii
Werksigle OC 0111
Zitation Partium humani corporis nomina quarum in his libris mentio fit, bearbeitet von Jochen Schultheiß (18.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0111
Name Joachim Camerarius I.


Sprache Latein; Deutsch
Werktitel Partium humani corporis nomina quarum in his libris mentio fit
Kurzbeschreibung Lateinisch-deutsches Glossar zu den in der Übersetzung verwendeten Bezeichnungen für Körperteile. Einige wenige Begriffe sind um lateinische Definitionen ergänzt.
Erstnachweis 1532
Bemerkungen zum Erstnachweis Datum des Erstdruckes
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1532/01/01
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1431/12/31
Schlagworte / Register Übersetzungstheorie; Übersetzung; Glossar; Terminologie
Paratext zu
Paratext? ja
Paratext zu Camerarius, Alberti Dureri De symmetria (lat.), 1532
Überliefert in
Druck Dürer, De symmetria partium in rectis formis humanorum corporum, 1532; Dürer, De symmetria partium humanorum corporum, 1557
Carmen
Gedicht? nein
Bearbeitungsdatum 18.02.2020


Widmung und Entstehungskontext

Der Widmungsbrief ist an den Nürnberger Patrizier Christoph Coler gerichtet. Hieraus geht hervor, dass die Übersetzung und die dazu erstellte Liste von Termini für die menschlichen Körperteile in gleicher Weise auf die Initiative Christoph Colers zurückgehen.

Aufbau und Inhalt

Lateinisch-deutsches Glossar zu den in der Übersetzung verwendeten Bezeichnungen für die Körperteile. Manche Termini sind um lateinische Definitionen oder um die Angabe griechischer Äquivalente ergänzt. Die Anordnung der Vokabeln folgt der Position des jeweiligen Körperteils am menschlichen Körper, und zwar von oben nach unten. Allerdings werden die Teile der Arme erst am Schluss, nach den Füßen behandelt. "Der Hals" wird mit mehreren lateinischen Wörtern wiedergegeben: collum, gula, guttur, cervix; ebenso wird für "die Scham" verenda, pudenda, pubes angegeben.
Bei der Identifikation mit dem angesprochenen "du" ist die Grenze zwischen dem expliziten Adressaten Coler und dem Leser fließend.

Überlieferung

Die Vokabelliste ist auch in die Auflage von 1557 aufgenommen.