Camerarius an Baumgartner d.Ä., 04.06.1555

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0680
Zitation Camerarius an Baumgartner d.Ä., 04.06.1555, bearbeitet von Manuel Huth (02.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0680
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 273
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hieronymus Baumgartner d.Ä.
Datum 1555/06/04
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Prid. Non. Iun.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Augsburg
Zielort Nürnberg
Gedicht? nein
Incipit Impeditus valetudine hic coactus fui
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Politische Neuigkeiten; Biographisches (Krankheit); Reichstag 1555 (Augsburg)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von
Datumsstempel 2.11.2019
Werksigle OCEp 0680
Zitation Camerarius an Baumgartner d.Ä., 04.06.1555, bearbeitet von Manuel Huth (02.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0680
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 273
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hieronymus Baumgartner d.Ä.
Datum 1555/06/04
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Prid. Non. Iun.
Sprache Latein
Entstehungsort Augsburg
Zielort Nürnberg
Gedicht? nein
Incipit Impeditus valetudine hic coactus fui
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Politische Neuigkeiten; Biographisches (Krankheit); Reichstag 1555 (Augsburg)
Datumsstempel 2.11.2019


Entstehungsort ermittelt (vgl. Camerarius an Karlowitz, 05.08.1555); Zielort mutmaßlich.

Hinweise zur Datierung

Jahr gesichert (Augsburger Religionsfriede).

Regest

Krankheitsbedingt habe Camerarius länger als erwartet hier (in Augsburg) bleiben müssen, denn eine Verstopfung habe ihm einen Tag lang sehr zu schaffen gemacht. Aber seit der Verwendung eines Klistiers gehe es ihm besser. Dies habe er mitteilen wollen, damit sich Baumgartner nicht über Camerarius' lange Abwesenheit wundern müsse. Die Verzögerung habe ihm zwar auch aus anderen Gründen leid getan, vor allem aber wegen (Daniel) Stiebar, der inzwischen (ebenfalls nach Nürnberg) reisen wollte.

Hier (in Augsburg) habe man sich gestern unter den Ratgebern der Kurfürsten auf die Form des Religionsfriedens geeinigt. Nun berieten die übrigen darüber. Man erwarte auch den Markgrafen Johann (von Küstrin?). Mehr, so Gott wolle, im persönlichen Gespräch. (Das Folgende auf Griechisch; es dürfte um den Religionsfrieden und den Reichstag gehen:) Hier werde über Angelegenheiten verhandelt, die nicht einmal den Urhebern selbst gefielen. Aber etwas müsse man ja tun.

Lebewohl.

(Manuel Huth)