Camerarius an Baumgartner d.Ä., 13.12.1540

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0607
Zitation Camerarius an Baumgartner d.Ä., 13.12.1540, bearbeitet von Manuel Huth (15.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0607
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 200-201
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hieronymus Baumgartner d.Ä.
Datum 1540-12-13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Id. Xbris
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Worms
Zielort Nürnberg
Gedicht? nein
Incipit Tristia tu quidem nuntias Hieronyme
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Politische Neuigkeiten; Mathematik; Nachlass (Regiomontan)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US; Benutzer:TW
Datumsstempel 15.01.2020
Werksigle OCEp 0607
Zitation Camerarius an Baumgartner d.Ä., 13.12.1540, bearbeitet von Manuel Huth (15.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0607
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 200-201
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hieronymus Baumgartner d.Ä.
Datum 1540-12-13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Id. Xbris
Sprache Latein
Entstehungsort Worms
Zielort Nürnberg
Gedicht? nein
Incipit Tristia tu quidem nuntias Hieronyme
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Politische Neuigkeiten; Mathematik; Nachlass (Regiomontan)
Datumsstempel 15.01.2020


Entstehungsort ermittelt. Zielort mutmaßlich.

Regest

Die Nachrichten Baumgartners seien zwar betrüblich, aber nicht neu. Was er über den Untergang des Staates berichte, sei schon alt, und dennoch hoffe Camerarius, dass Gott den Seinen gegen die Gewalt, den Hass und die Täuschungen ihrer Feinde beistehen und sie beschützen werde. Schon munkele man, dass etwas über jene unglückselige expeditio (s. Anm.) veröffentlich werden solle; (ironisch:) freilich müsse man diese Ereignisse auch noch der Nachwelt bekanntmachen. Zeitklage und Aufruf zum Gebet.

Er habe davon gehört, dass (die Stadt Nürnberg) ihr Gebiet durch einen Ankauf vergrößert habe. Das möge der Stadt Glück bringen.

Trauer über den Tod (Joachim) Hallers.

Hoffentlich seien die Gerüchte falsch, die Camerarius heute über den Tod des Johannes Schöner hörte. Im Falle seines Ablebens solle sich Baumgartner darum kümmern, dass die bei ihm befindlichen Bücher aus der Bibliothek des (Johannes) Regiomontanus gerettet würden. Vor allem solle sich unter diesen Schriften, wie Camerarius höre, ein griechisch-lateinisches Werk über Kegelschnitte befinden. Baumgartner möge dieses Buch bitte an sich nehmen. Wenn Gott ihm Muße schenke und seine Gesundheit es erlaube, wolle er sich gemeinsam mit anderen diesen Lehren widmen. Dies habe er Baumgartner nur schnell schreiben wollen.

Bitte um Aufrechterhaltung der Freundschaft und Beteuerung derselben. Grüße an (Georg) Römer. Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen