Camerarius an Christian Lotichius, 01.03.1562

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Christian Lotichius, 1556 oder später1556 JL
Christian Lotichius an Camerarius, 23.12.155523 Dezember 1555 JL
 Briefdatum
Camerarius an Christian Lotichius, 28.07.156328 Juli 1563 JL
Werksigle OCEp 0801
Zitation Camerarius an Christian Lotichius, 01.03.1562, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Manuel Huth (11.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0801
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 439-440
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen Lotichius 1641, S. 134 f. (o.D.), Burman 1754, S. 55 (o.D.)
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christian Lotichius
Datum 1562/03/01
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Calend. Martii
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Ad tuas litteras mihi de tui fratris scriptis
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Werkgenese
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:US; Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4; Benutzer:US
Datumsstempel 11.11.2019
Werksigle OCEp 0801
Zitation Camerarius an Christian Lotichius, 01.03.1562, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Manuel Huth (11.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0801
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 439-440
Sonstige Editionen Lotichius 1641, S. 134 f. (o.D.), Burman 1754, S. 55 (o.D.)
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christian Lotichius
Datum 1562/03/01
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Calend. Martii
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Ad tuas litteras mihi de tui fratris scriptis
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Werkgenese
Datumsstempel 11.11.2019


Regest

Christian Lotichius habe Camerarius im Vorjahr einen Brief wegen der Schriften seines (verstorbenen) Bruders (Petrus Lotichius Secundus) geschickt, den dieser sofort beantwortet habe. Neulich habe Camerarius in (Leipzig) Erich (Volkmar von) Berlepsch getroffen, mit dem er unter anderem auch über diese Angelegenheit gesprochen habe (sc. eine Neuauflage der Edition der 1561 gedruckten erschienenen Gedichte des Petrus Lotichius Secundus).

Christian Lotichius solle überzeugt sein, dass es Camerarius nur darum gehe, das Ansehen des von ihm geschätzten (Petrus Lotichius Secundus) zu mehren. An den (in Leipzig) edierten Gedichten (sc. Lotichius, Poemata, 1561) habe sein alter Freund (sc. Ernst Vögelin) gearbeitet, der in Abwesenheit des Camerarius den Druck aufgenommen und nicht mehr davon abgelassen hatte. Camerarius habe sich keinen (finanziellen) Vorteil oder Ruhm von der Veröffentlichung erhofft. Alle Gedichte seien unversehrt.

Christian Lotichius könne frei über die Schriften seines Bruders verfügen. Falls er sie Ernst (Vögelin) für einen Neudruck (in Leipzig) überlassen wolle (s. Anm.), könne er darüber mit (Vögelin) verhandeln. (Vögelin) habe ja auch die vorige Edition besorgt, nachdem er die Gedichte von Camerarius erhalten hatte. Zu welchen Bedingungen auch immer Ernst (Vögelin) die Gedichte drucken wolle, man könne sich auf sein Wort verlassen. Camerarius werde sich darum kümmern, dass der Ruhm des Bruders nicht geschmälert, sondern nach Möglichkeit gefördert werde. Über all diese Angelegenheiten möge Christian Lotichius eine Entscheidung treffen.

Versicherung der Freundschaft.

Grüße an den Onkel (Petrus Lotichius (I.)).

(Manuel Huth)

Anmerkungen