Camerarius an Fabricius, 13.03.1568

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Fabricius, 23.02.156823 Februar 1568 JL
Camerarius an Fabricius, 09.10.15679 Oktober 1567 JL
Camerarius an Fabricius, 16.03.156716 März 1567 JL
 Briefdatum
Camerarius an Fabricius, 22.08.156822 August 1568 JL
Camerarius an Fabricius, 22.10.156922 Oktober 1569 JL
Camerarius an Fabricius, 17.01.15XX17 Januar 1571 JL
Werksigle OCEp 0875
Zitation Camerarius an Fabricius, 13.03.1568, bearbeitet von Manuel Huth (23.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0875
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 522-523
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Fabricius
Datum 1568/03/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Meißen
Gedicht? nein
Incipit Et honestiss(imam) coniugem tuam matrem
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Politische Neuigkeiten; Zweiter Hugenottenkrieg (1567–1568)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
  • Am Anfang unklare Anspielung zur familiären Situation --> Frage an T. Woitkowitz?
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4; Benutzer:US
Datumsstempel 23.06.2019
Werksigle OCEp 0875
Zitation Camerarius an Fabricius, 13.03.1568, bearbeitet von Manuel Huth (23.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0875
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 522-523
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Fabricius
Datum 1568/03/13
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Meißen
Gedicht? nein
Incipit Et honestiss(imam) coniugem tuam matrem
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Politische Neuigkeiten; Zweiter Hugenottenkrieg (1567–1568)
Datumsstempel 23.06.2019


Zielort mutmaßlich.

Regest

Camerarius freue sich, dass Karlowitz' Gattin (Clara von Karlowitz) als Mutter von einer Last befreit wurde, Karlowitz als Vater von einer Sorge und beide von ihrer Furcht (es ist unklar, was Camerarius damit meint). Er bitte Gott um seinen Segen für die beiden.

Über den Namen des Horatius (s. Anm.) habe er nichts weiter zu sagen. Der Beiname "Heros", der sich in den griechischen Codices finde, möge zwar wahr sein, dennoch wisse Camerarius nicht, welche Bedeutung des Wortes am besten passe. Er werde die Augen offenhalten.

Fabricius' Kollege Hiob (Magdeburg) habe Camerarius vor ein paar Tagen gegrüßt, er werde vielleicht Neuigkeiten über eine Schlacht in Frankreich bringen, denn noch gebe es keinen zuverlässigen Gewährsmann für das Gerücht.

Es sei bekannt, dass sich der Sohn (Don Carlos) des spanischen Königs Philipp II. in Gewahrsam befinde und viele Adlige unter Arrest stünden. Auch von anderswo gebe es Hinweise auf Streitigkeiten und Auseinandersetzungen und gefährliche Zerwürfnisse. Nirgendwo zeige sich Hoffnung auf Frieden.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "Über den Namen des Horatius [...]": Camerarius bezieht sich auf seinen Brief vom 23.02.1568. Fabricius hatte ihn am 1.11.1567 nach dem "etymon" des Namens gefragt (München, BSB, Clm 10368, Nr. 250).