Camerarius an Fabricius, 22.09.1565

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Fabricius, 17.02.156517 Februar 1565 JL
Camerarius an Fabricius, 24.09.156424 September 1564 JL
Camerarius an Fabricius, 12.04.156412 April 1564 JL
 Briefdatum
Camerarius an Fabricius, 16.03.156716 März 1567 JL
Camerarius an Fabricius, 09.10.15679 Oktober 1567 JL
Camerarius an Fabricius, 23.02.156823 Februar 1568 JL
Werksigle OCEp 0871
Zitation Camerarius an Fabricius, 22.09.1565, bearbeitet von Manuel Huth (23.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0871
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 518-519
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Fabricius
Datum 1565/09/22
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Meißen
Gedicht? nein
Incipit Discedentem me nuper istinc
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Biographisches (Familie); Inquisition; Biographisches (Finanzielles); Fürstenschule (Meißen)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 23.06.2019
Werksigle OCEp 0871
Zitation Camerarius an Fabricius, 22.09.1565, bearbeitet von Manuel Huth (23.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0871
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 518-519
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Fabricius
Datum 1565/09/22
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Meißen
Gedicht? nein
Incipit Discedentem me nuper istinc
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Biographisches (Familie); Inquisition; Biographisches (Finanzielles); Fürstenschule (Meißen)
Datumsstempel 23.06.2019


Zielort mutmaßlich.

Regest

Als Camerarius neulich aus (Leipzig) abreiste, habe ihn Schüttelfrost (frigus) überkommen. Bei seiner Rückkehr habe er einen Brief seines Sohnes Philipp am 12. August erhalten. Aber danach habe ihn kein Brief von ihm mehr erreicht. P(ietro) Vettori habe mitgeteilt, dass Philipp krank geworden sei, wovon der Sohn selbst aber nichts schreibe – auch nichts über sein Problem (de suo negotio; s. Anm.). Fabricius möge gut aufnehmen, was Camerarius zu ihm gesagt habe. Er sei bei seinen Worten um das Wohlwollen des Fabricius bemüht und aufrichtig gewesen. Mehr werde er dazu nicht sagen.

Fabricius möge das Geld annehmen – der Name des Gebers stehe auf dem Beiblatt dieses Briefes – und es ihm bei der nächsten Messe (in Leipzig) zurückgeben. Sicherlich würden einige von Fabricius' (Freunden oder Schülern) dorthin reisen (die dann das Geld zurückgeben könnten). Um Camerarius' willen möge Fabricius ihm den Gefallen tun (und das Geld annehmen).

Ein Dichter (Unbekannt) habe bei Camerarius seine Schriften gelassen, damit sie an Fabricius weitergeleitet werden. Zusammen mit seinem Brief habe er sie dem Syndicus (Unbekannt) Meißens übergeben, der, wie es heiße, dort bald ankommen werde.

Fabricius, seine Kollegen und der Verwalter (der Meißener Fürstenschule Johann Faust) sollten wohl leben.

PS: Den Bericht über die Meißener Fürstenschule an den Hof habe Camerarius sorgfältig und getreu erfasst, so wie Fabricius es wollte. Auch habe er nach Fabricius' Wunsch dessen Bruder erwähnt (s. Anm.).

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "auch nichts über sein Problem": Vermutlich ist die Verhaftung Philipps durch die Inquisition und seine Entlassung gemeint.
  • "Auch habe er nach Fabricius' Wunsch dessen Bruder erwähnt": Wohl Jakob Fabricius oder Andreas Fabricius.