Camerarius an Grynäus, 1540

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0188
Zitation Camerarius an Grynäus, 1540, bearbeitet von Manuel Huth und Jochen Schultheiß (07.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0188
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. F5r
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Simon Grynäus
Datum 1540
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Griechisch
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Χαρτὴν Κρηταέων γαίης νεάρουτε γάλακτος
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefgedicht; Epigramm
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:JS
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 7.12.2019
Werksigle OCEp 0188
Zitation Camerarius an Grynäus, 1540, bearbeitet von Manuel Huth und Jochen Schultheiß (07.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0188
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. F5r
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Simon Grynäus
Datum 1540
Datum gesichert? nein
Sprache Griechisch
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Χαρτὴν Κρηταέων γαίης νεάρουτε γάλακτος
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefgedicht; Epigramm
Datumsstempel 7.12.2019


Regest

Camerarius hat von Grynäus Papier geschenkt bekommen. Mit zahlreichen Vergleichen aus unterschiedlichen Bereichen preist Camerarius die unübertreffliche weiße Farbe und Glätte des Papiers: Es sei weißer als die Erde Kretas oder frische Milch, glatter als der weiche Hals einer jungen Frau. Weitere Vergleiche werden angeführt. Welches Gegengeschenk könne Camerarius hierfür geben? Camerarius gelangt zu dem Schluss, den er zunächst mit Figuren aus dem Mythos umschreibt, dass er ein weißes Gemüt und die strahlende Erquickung freundschaftlicher Gesinnung schenken werde.

(Jochen Schultheiß)