Camerarius an Hessus, 1527-1530

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0169
Zitation Camerarius an Hessus, 1527-1530, bearbeitet von Manuel Huth (06.05.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0169
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. D4v-D5v
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 384
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Helius Eobanus Hessus
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum mutmaßliches Datum: Zwischen 1527 und 1530 (im Druck o.D.); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn 1527
Unscharfes Datum Ende 1530
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Nürnberg
Gedicht? nein
Incipit Non laudabo ad te versus de elegantiss. carmine Theocriti
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Parallelüberlieferung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von
Datumsstempel 6.05.2019
Werksigle OCEp 0169
Zitation Camerarius an Hessus, 1527-1530, bearbeitet von Manuel Huth (06.05.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0169
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1557
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. D4v-D5v
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 384
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Helius Eobanus Hessus
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum mutmaßliches Datum: Zwischen 1527 und 1530 (im Druck o.D.); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn 1527
Unscharfes Datum Ende 1530
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Nürnberg
Gedicht? nein
Incipit Non laudabo ad te versus de elegantiss. carmine Theocriti
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Parallelüberlieferung
Datumsstempel 6.05.2019


Entstehungs- und Zielort mutmaßlich.

Hinweise zur Datierung

Der Brief ist mutmaßlich während der Abfassungszeit von Hessus' Theokritübersetzung (1527-1530) entstanden.

Regest

(Neckisch:) Camerarius werde Hessus' Verse über das Gedicht Theokrits nicht loben. Was er gesagt habe, könne Hessus allerdings von (Johann) Mylius und ihrem Kollegen (Michael Roting). Und was Camerarius gehört habe, das wisse (nur) er selbst. Andere sollten über ihre Gedichte sprechen, nicht sie selbst. Das Urteil guter Menschen werde auch gut ausfallen. Alle Übrigen möchten ruhig sagen, was sie wollten, zumal die Sache für sich selbst spreche.

Camerarius habe einen kühnen Vorstoß gemacht: Er sei erneut die griechischen Verse angegangen und habe, auf Hessus' Befehl hin, versucht, ihnen etwas Besseres als vorher zu entringen (s. Anm.). Anbei seine beiden Versuche. Hessus und Camerarius werden persönlich darüber reden. Hessus möge sie lesen ohne sie mit seinen eigenen zu vergleichen. Aber die Bedingungen des Camerarius dürften keinen Nutzen haben, sobald Hessus die Gedichte erhalten habe.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen