Camerarius an Hessus, 1536

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Hessus an Camerarius, 18.07.153518 Juli 1535 JL
Hessus an Camerarius, 15.06.153515 Juni 1535 JL
Hessus und Sturtz an Camerarius, 31.03.153531 März 1535 JL
 Briefdatum
Hessus an Camerarius, 05.04.15365 April 1536 JL
Hessus an Camerarius, 24.04.153624 April 1536 JL
Camerarius an Hessus, 13.08.153613 August 1536 JL
Werksigle OCEp 0149
Zitation Camerarius an Hessus, 1536, bearbeitet von Manuel Huth (15.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0149
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, De Helio Eobano Hesso, 1553
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. Z2v -Z3v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Helius Eobanus Hessus
Datum 1536
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Tübingen
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Haec Eobane novem decus immortale sororum
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Briefgedichte
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von
Datumsstempel 15.01.2020
Werksigle OCEp 0149
Zitation Camerarius an Hessus, 1536, bearbeitet von Manuel Huth (15.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0149
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, De Helio Eobano Hesso, 1553
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. Z2v -Z3v
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Helius Eobanus Hessus
Datum 1536
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Tübingen
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Haec Eobane novem decus immortale sororum
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Briefgedichte
Datumsstempel 15.01.2020


Briefgedicht in 38 elegischen Distichen.

Regest

Dieser Brief komme aus Schwaben (Tübingen) zu Hessus. Klage über das lange Schweigen des Hessus, mit dem er einst in Nürnberg so eng befreundet war. Seitdem Camerarius in Tübingen sei, habe ihn noch kein einziger Brief erreicht. Wortreiche Aufforderung, sich an ihre gemeinsame Freundschaft zu erinnern und endlich zu schreiben.

(Der Brief endet mit einem Bild:) Camerarius werde vor Trauer in den Neckar weinen, der auf seinem Weg in den Rhein (durch Heidelberg) fließen und (Jakob) Micyllus den Grund der Trauer des Camerarius offenbaren werde. Micyllus werde dann die Leiden des Camerarius besingen.

Lebewohl.

(Manuel Huth)