Camerarius an Joachim (Anhalt), 01.05.1555

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
kein passender Brief gefunden

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 1460
Zitation Camerarius an Joachim (Anhalt), 01.05.1555, bearbeitet von Jochen Schultheiß (17.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1460
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Georg III. (Anhalt-Plötzkau), Conciones synodicae, 1555
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. AA2r-AA3v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Joachim (Anhalt)
Datum 1555/05/01
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Datumsangabe am Briefende: K(a)l(endis) Maii, Anno Christi MDLV
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort O.O.
Gedicht? nein
Incipit Cum tuae
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Georg III. (Anhalt-Plötzkau), Conciones synodicae, 1555
Kurzbeschreibung In dem Widmungsbrief erklärt Camerarius die Intentionen, nach denen er seine Ausgabe der Versammlungsreden Georgs um eine Vita des Kirchenmannes erweiterte.
Anlass
Register Widmungsbrief
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:JS
Gegengelesen von
Datumsstempel 17.12.2019
Werksigle OCEp 1460
Zitation Camerarius an Joachim (Anhalt), 01.05.1555, bearbeitet von Jochen Schultheiß (17.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1460
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Georg III. (Anhalt-Plötzkau), Conciones synodicae, 1555
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. AA2r-AA3v
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Joachim (Anhalt)
Datum 1555/05/01
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Datumsangabe am Briefende: K(a)l(endis) Maii, Anno Christi MDLV
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort O.O.
Gedicht? nein
Incipit Cum tuae
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Georg III. (Anhalt-Plötzkau), Conciones synodicae, 1555
Kurzbeschreibung In dem Widmungsbrief erklärt Camerarius die Intentionen, nach denen er seine Ausgabe der Versammlungsreden Georgs um eine Vita des Kirchenmannes erweiterte.
Register Widmungsbrief
Datumsstempel 17.12.2019


Regest

Joachim habe Camerarius die Erlaubnis gegeben (tuae clementiae permissu), seinem Drucker (Valentin Bapst d.Ä.) einige bei Versammlungen gehaltene Reden (conciones) seines Bruders Georg in die Presse zu geben (Bl. AA2r). Diese Reden habe er an Synoden gehalten, die er selbst einberufen habe und bei denen er sein Amt eines stets treuen und aufmerksamen Wächters der Kirche erfüllt habe. Bei der Druckvorbereitung sei es Camerarius in den Sinn gekommen, dass es der Mühe wert sei, etwas über den Autor zu erzählen und diese Darstellung den Ansprachen voranzustellen. Er wisse, dass diese den Lesern sehr große Freude (voluptas) und Nutzen (utilitas) bringen werde (AA2r-AA2v). Die Leser würden Joachim dann ehrfurchtsvoll lieben und Georg Dank wissen, weil er so viel Gutes mit anderen teilen wollte. Die Vita sei ein Andenken an solche Taten. Seine Lehre werde in den Ansprachen erklärt. Durch die Kenntnis seiner Lehre und die Erinnerung an seine Taten könne eine gottesfürchtige Bildung (pia eruditio) ermöglicht und die Klugheit in religiösen Belangen (prudentia religiosa) gemehrt werden. Hierüber müssten nun aber nicht mehr viele Worte fallen, da gute Werke ohnehin durch ihre Qualität Leser fänden
Über den traurigen Verlust durch den Tod Georgs (Todesdatum: 17.10.1553) wolle Camerarius zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch nicht sprechen (AA2v-AA3r). Nun wünsche sich Camerarius, dass Joachim die Bemühungen seiner Editionstätigkeit wohlwollend aufnehme. Dass es Leute gebe, die Camerarius' Bemühungen schlecht aufnehmen würden, sei ihm wohl bewusst (AA3r-AA3v), da es solche gebe, die immer gerne über das spotteten, was ihnen nicht gefalle.

(Jochen Schultheiß)