Camerarius an Karlowitz, 13.02.1567

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Karlowitz, 10.01.156710 Januar 1567 JL
Camerarius an Karlowitz, 26.07.156526 Juli 1565 JL
Camerarius an Karlowitz, 16.02.156516 Februar 1565 JL
 Briefdatum
Camerarius an Karlowitz, 12.04.156712 April 1567 JL
Camerarius an Karlowitz, 01.05.15671 Mai 1567 JL
Camerarius an Karlowitz, Herbst 15674 November 1567 JL
Werksigle OCEp 0530
Zitation Camerarius an Karlowitz, 13.02.1567, bearbeitet von Manuel Huth, Torsten Woitkowitz und Michael Pöschmann (03.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0530
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 088-090
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christoph von Karlowitz
Datum 1567/02/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Id. Febr. 67.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Quantis curis absens afficiar cogitatione belli istius
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Kriege, Konflikte etc.; Grumbachsche Händel (1567)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:TW; Benutzer:HIWI4
Gegengelesen von
Datumsstempel 3.01.2020
Werksigle OCEp 0530
Zitation Camerarius an Karlowitz, 13.02.1567, bearbeitet von Manuel Huth, Torsten Woitkowitz und Michael Pöschmann (03.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0530
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 088-090
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christoph von Karlowitz
Datum 1567/02/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Id. Febr. 67.
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Quantis curis absens afficiar cogitatione belli istius
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Kriege, Konflikte etc.; Grumbachsche Händel (1567)
Datumsstempel 3.01.2020


Zielort ermittelt lt. Woitkowitz: Feldlager vor Gotha

Regest (von Torsten Woitkowitz)

(1) C. ist in großer Sorge über den Krieg (gegen Gotha im Gefolge der Grumbachschen Händel) sowie über das Schicksal von K., der Oberbefehlshaber ist. Gerade weil die Lage aussichtslos für die Feinde ist, soll K. doppelt wachsam sein.

(2) Hinweise aus der Literatur über das richtige Verhalten eines Feldherren.

(3) Das einzige, was C. tun kann, ist, um Frieden zu beten, der auch gegen die äußeren Feinde notwendig ist.

(4) Den Brief überbringt P. Caesar, ein tatkräftiger und auch in den Wissenschaften gebildeter Mann, der Anführer eines Fähnleins ist und zum Heer aufbricht.

(Torsten Woitkowitz)