Camerarius an Karlowitz, Mitte 05.1553

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Werksigle OCEp 0520
Zitation Camerarius an Karlowitz, Mitte 05.1553, bearbeitet von Manuel Huth, Eva Theilen und Torsten Woitkowitz (02.02.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0520
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 081-082
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen Woitkowitz 2003, S. 266-268, Nr. 30
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christoph von Karlowitz
Datum 1553-05
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Datum lt. Woitkowitz 2003, S. 268: "Mitte Mai 1553" (im Druck fälschlisch: "56")
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Zörbig
Gedicht? nein
Incipit Reversus huc ad functionem muneris mei
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefe/Bittschreiben; Biographisches (Reise); Politische Neuigkeiten; Straftheologie; Biographisches (Universitätswesen); Biographisches (Familie)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI3; Benutzer:TW
Gegengelesen von Benutzer:MH
Datumsstempel 2.02.2019
Werksigle OCEp 0520
Zitation Camerarius an Karlowitz, Mitte 05.1553, bearbeitet von Manuel Huth, Eva Theilen und Torsten Woitkowitz (02.02.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0520
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 081-082
Sonstige Editionen Woitkowitz 2003, S. 266-268, Nr. 30
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christoph von Karlowitz
Datum 1553-05
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Datum lt. Woitkowitz 2003, S. 268: "Mitte Mai 1553" (im Druck fälschlisch: "56")
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Zörbig
Gedicht? nein
Incipit Reversus huc ad functionem muneris mei
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefe/Bittschreiben; Biographisches (Reise); Politische Neuigkeiten; Straftheologie; Biographisches (Universitätswesen); Biographisches (Familie)
Datumsstempel 2.02.2019


Zielort mutmaßlich; Entstehungsort ermittelt lt. Woitkowitz 2003, S. 268

Regest (nach der Ausgabe von Torsten Woitkowitz)

(l) C., zurückgekehrt (aus Nürnberg), befindet sich nach der Besetzung seiner Heimat (Bamberg) (durch Mgf. Albrecht) in Angst und Schrecken wegen des Krieges in Franken. C. quälen seine Vorahnungen über die Zukunft, die gegenwärtige schicksalhafte Umwälzung und ganz besonders die Selbstzerfleischung des deutschen Volkes, der ein großes Strafgericht folgen wird.

(2) C. meldet sich zu seiner Lehrtätigkeit (in Leipzig) zurück und bittet K., ihm aus Zörbig eine Fuhre Hafer für sein Pferd zu schicken, für das C.' Garten (im Paulinum) nicht genug Futter gibt. C. ist in Sorge um seine Frau und einen Teil der Familie, die in Nürnberg zurückgeblieben sind.

(Torsten Woitkowitz)

Literatur und weiterführende Links