Camerarius an Languet, 05.07.1564

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Languet, 12.04.156412 April 1564 JL
Languet an Camerarius, 06.03.15646 März 1564 JL
Languet an Camerarius, 01.12.15631 Dezember 1563 JL
 Briefdatum
Languet an Camerarius, 08.08.15648 August 1564 JL
Languet an Camerarius, 25.10.156425 Oktober 1564 JL
Camerarius an Languet, 15.11.156415 November 1564 JL
Werksigle OCEp 1125
Zitation Camerarius an Languet, 05.07.1564, bearbeitet von Manuel Huth (15.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1125
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 279-280
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hubert Languet
Datum 1564/07/05
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 3. Nonas Quintileis
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Abs te quod satis longo tempore nihil afferetur
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Politische Neuigkeiten
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 15.01.2020
Werksigle OCEp 1125
Zitation Camerarius an Languet, 05.07.1564, bearbeitet von Manuel Huth (15.01.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1125
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 279-280
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hubert Languet
Datum 1564/07/05
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 3. Nonas Quintileis
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Abs te quod satis longo tempore nihil afferetur
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Politische Neuigkeiten
Datumsstempel 15.01.2020


Regest

Weil Languet lange Zeit nicht geschrieben hatte, habe Camerarius nicht gewusst, wo er sich aufhielt und was er tat.

Unerfreuliche Gerüchte und Sorgen über die Lage in Frankreich. Man müsse zu Gott um Linderung der Übel beten. Sorgen wegen der Intrigen einiger Männer, die ganz Deutschland in einen Bürgerkrieg zu treiben drohten. Ihm bleibe nur zu beten. Languet möge ihm trotzdem schreiben, welche Hoffnungen er bezüglich des himmlischen Evangeliums und des Studiums der schönen Künste in Frankreich hege.

Georg Joachim Rheticus habe Camerarius mitgeteilt, dass Jakob Portanus ihm einen Brief geschrieben habe, ebenso auch Petrus (unbekannt). In dem bzw. den Schreiben werde Rheticus aufgefordert, nach Frankreich zu reisen. Dies lasse Camerarius auf etwas Ruhe (für Rheticus) hoffen. Auch Camerarius hatte bereits vorher gewusst, dass Portanus in Paris sei. Languet möge Grüße ausrichten.

Camerarius habe diesem Brief einem jungen Mann (unbekannt) gegeben, der zu Studienzwecken nach Frankreich reise. Er sei der Sohn des Languet vermutlich bekannten Rechtsgelehrten Stephan Clodius. Languet werde ihn sicherlich freundlich empfangen. Camerarius habe Languet in seinem letzten Brief darauf hingewiesen, dass er etwaige Briefe nach Nürnberg an den Rechtsgelehrten Georg Roggenbach schicken könne.

Lebewohl.

(Manuel Huth)