Camerarius an Oporinus, 13.01.1538

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
kein passender Brief gefunden

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 1493
Zitation Camerarius an Oporinus, 13.01.1538, bearbeitet von Marion Gindhart (17.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1493
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Commentarii in Ciceronis Tusculanam primam, 1538
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 271-277
Zweitdruck in Camerarius, Commentarii explicationum in Ciceronis Tusculanas quaestiones, 1538
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 271-277
Sonstige Editionen Camerarius, In Ciceronis Tusculanas quaestiones commentarii, 1548, S. 271-277
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johann Oporinus
Datum 1538/01/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Der Brief datiert Tubingae, Id. Ianuarii. 1538.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Tübingen
Zielort Basel
Gedicht? nein
Incipit Scribis te cognovisse rationem de imitatione nostram
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Camerarius, Commentarii in Ciceronis Tusculanam primam (Werk), 1538
Kurzbeschreibung Camerarius rekurriert auf einen Brief Oporins, in dem dieser schreibt, dass er die Position des Camerarius zur imitatio befürworte, manche anderen Gelehrten hingegen nicht, und dass womöglich auch ein Brief des Apollonios von Tyana an den Sophisten Skopelianos dagegen ins Feld geführt werden könnte. Oporin bittet Camerarius um eine Einschätzung, und dieser bezieht Stellung.
Anlass
Register Rhetorik; Stilkritik; Ciceronianismus; Imitatio; Briefe/Parallelüberlieferung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen Tabelle "vorhergehende/folgende Briefe" funktioniert auf dieser Seite nicht; US 7.7.2019
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 17.12.2019
Werksigle OCEp 1493
Zitation Camerarius an Oporinus, 13.01.1538, bearbeitet von Marion Gindhart (17.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1493
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Commentarii in Ciceronis Tusculanam primam, 1538
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 271-277
Zweitdruck in Camerarius, Commentarii explicationum in Ciceronis Tusculanas quaestiones, 1538
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 271-277
Sonstige Editionen Camerarius, In Ciceronis Tusculanas quaestiones commentarii, 1548, S. 271-277
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Johann Oporinus
Datum 1538/01/13
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum Der Brief datiert Tubingae, Id. Ianuarii. 1538.
Sprache Latein
Entstehungsort Tübingen
Zielort Basel
Gedicht? nein
Incipit Scribis te cognovisse rationem de imitatione nostram
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Camerarius, Commentarii in Ciceronis Tusculanam primam (Werk), 1538
Kurzbeschreibung Camerarius rekurriert auf einen Brief Oporins, in dem dieser schreibt, dass er die Position des Camerarius zur imitatio befürworte, manche anderen Gelehrten hingegen nicht, und dass womöglich auch ein Brief des Apollonios von Tyana an den Sophisten Skopelianos dagegen ins Feld geführt werden könnte. Oporin bittet Camerarius um eine Einschätzung, und dieser bezieht Stellung.
Register Rhetorik; Stilkritik; Ciceronianismus; Imitatio; Briefe/Parallelüberlieferung
Datumsstempel 17.12.2019


Regest

Camerarius rekurriert auf einen Brief Oporins, in dem dieser schreibt, dass er die Position des Camerarius zur imitatio befürworte, manche anderen Gelehrten hingegen nicht, und dass womöglich auch ein Brief des Apollonios von Tyana an den Sophisten Skopelianos (Nr. 19, ed. Jones 2006) dagegen ins Feld geführt werden könnte. Dessen Kernaussage ist, dass bei einer Hierarchisierung der Redearten diejenige den Primat besäße, die mit dem ingenium kongruierte, und ihr diejenige nachgeordnet sei, bei der man zur imitatio optimorum greifen müsse. Oporin bittet Camerarius um eine Einschätzung, und dieser bezieht Stellung (Fazit: sequatur maxime naturam ipse suam, & Minervae (…) obsecundet, 276).

(Marion Gindhart)