Camerarius an Stiebar, 03.01.1547

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 26.12.154626 Dezember 1546 JL
Camerarius an Stiebar, 23.12.154623 Dezember 1546 JL
Camerarius an Stiebar, 01.12.15461 Dezember 1546 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 20.02.154720 Februar 1547 JL
Camerarius an Stiebar, 12.03.154712 März 1547 JL
Camerarius an Stiebar, 28.05.154728 Mai 1547 JL
Werksigle OCEp 1038
Zitation Camerarius an Stiebar, 03.01.1547, bearbeitet von Manuel Huth (02.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1038
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 185
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1547/01/03
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Merseburg
Zielort Würzburg
Gedicht? nein
Incipit Mi Daniele, quanta haec est conversio
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Schmalkaldischer Krieg (1546-1547); Biographisches (Reise)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4
Datumsstempel 2.11.2019
Werksigle OCEp 1038
Zitation Camerarius an Stiebar, 03.01.1547, bearbeitet von Manuel Huth (02.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1038
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 185
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1547/01/03
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Merseburg
Zielort Würzburg
Gedicht? nein
Incipit Mi Daniele, quanta haec est conversio
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Schmalkaldischer Krieg (1546-1547); Biographisches (Reise)
Datumsstempel 2.11.2019


Zielort mutmaßlich.

Regest

Der Krieg habe sich zur Freude einiger von der Donau hierher (nach Leipzig) verlegt. Camerarius sei mit seiner verstörten Familie, seiner Frau (Anna) und dem Säugling (Gottfried), sowie den anderen Mitgliedern seines Haushaltes hastig nach Merseburg geflohen, wo ihn Georg von Anhalt freundlich aufgenommen habe.

Er wünschte, seine Familie könnte in ihre Heimat (Bamberg) zurückkehren! Er bitte Stiebar um seinen Rat. Er wisse nicht, ob die Wege nach Franken sicher seien. Wenn Stiebar etwas darüber wisse, solle er es Camerarius über den Boten (Unbekannt) mitteilen, den (Georg) Dasch auf Camerarius' Geheiß hin aus Gotha (nach Würzburg) gesendet habe. Dasch sei nämlich von seinem Fürsten (wohl Kurfürst Johann Friedrich) nach Gotha geschickt worden. Camerarius habe alles in Leipzig zurücklassen müssen und nur wenige Dinge eilig zusammenraffen können. Um seine Bücher mache er sich Sorgen. Könnte er doch nur seine ganze Familie irgendwo in Sicherheit bringen! Stiebar möge ihn dabei unterstützen, falls er könne.

Grüße von seiner Familie an Stiebar und seine Familie. Christus möge sie beschützen. (Auch) hier habe es bereits Aufregung gegeben, weil es hieß, es würden Truppen ankommen. Lebewohl. Camerarius habe kaum diese Zeilen schreiben können, weil der Bote gedrängt habe. Christus möge Stiebar und seine Familie beschützen. Amen.

(Manuel Huth)

Literatur und weiterführende Links