Camerarius an Stiebar, 05.06.1550

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, Mitte bis Ende 03.1550März 1550 JL
Camerarius an Stiebar, 02.02.15502 Februar 1550 JL
Camerarius an Stiebar, 05.11.15495 November 1549 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 09.06.15509 Juni 1550 JL
Camerarius an Stiebar, 20.07.155020 Juli 1550 JL
Camerarius an Stiebar, 18.08.155018 August 1550 JL
Werksigle OCEp 1051
Zitation Camerarius an Stiebar, 05.06.1550, bearbeitet von Manuel Huth (04.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1051
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 196-197
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1550/06/05
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Non. Iunii.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Augsburg
Gedicht? nein
Incipit Te vocatum Augustam venisse
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Reichstag 1550/51 (Augsburg); Politische Neuigkeiten
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4
Datumsstempel 4.11.2019
Werksigle OCEp 1051
Zitation Camerarius an Stiebar, 05.06.1550, bearbeitet von Manuel Huth (04.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1051
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 196-197
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1550/06/05
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Non. Iunii.
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Augsburg
Gedicht? nein
Incipit Te vocatum Augustam venisse
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Reichstag 1550/51 (Augsburg); Politische Neuigkeiten
Datumsstempel 4.11.2019


Absendeort mutmaßlich. Zielort ermittelt.

Regest

Camerarius habe aus dem Brief Stiebars erfahren, dass dieser nach Augsburg (sc. auf den Reichstag) gekommen sei. Der Brief sei ihm aus Erfurt hierher (nach Leipzig?) gebracht worden.

(Die folgenden Aussagen beziehen sich auf den Reichstag:) Könnte doch nur der Reichstag etwas Nützliches bewirken! Als ob sich einige verschworen hätten, so schienen sie darin übereingekommen zu sein, gegen ihr eigenes Wohl und das des Staates zu handeln. Man dürfte doch meinen, dass dies eine Gelegenheit gewesen sei, Dinge zu bereiten, die man beinahe verloren glaubte. Aber Gott wisse und sehe, auf wessen Bestreben hin diese Gelegenheit verloren oder sogar verschmäht worden sei! Was auch immmer geschehen werde: Camerarius sehe es schon voraus. Solche Dinge nämlich ließen sich vermuten und würden in Bewegung gesetzt, dass sie notwendigerweise ähnliche Ereignisse nach sich ziehen müssten, wie sie nach ähnlichen (Ver-)Handlungen auftraten. Mehr werde er darüber nicht schreiben. Es sei traurig, dass, wenn Christus die Seinen sammeln wollte, sich eben jene Männer widersetzten, die es am wenigsten dürften. Wieviel Schande nur werde durch diese Verkehrtheit aufgehäuft! Aber mehr dazu dürfe man in einem Brief nicht schreiben, auch wenn Camerarius nicht gewusst habe, ob Stiebar dort (sc. in Augsburg) gewesen sei.

Hier sei es, Gott sei Dank, noch einigermaßen friedlich. Einige Gefahren für die Gegend gingen anscheinend von dem heimlichen Hass und der verborgenen Bosheit Einiger aus, nicht von einem Angriff desjenigen (Matthias Flacius?), der, wie Stiebar schreibe, so wild und beleidigend über den Unsrigen (sc. Philipp Melanchthon) rede.

Grüße von der Familie des Camerarius. Lebewohl.

(Manuel Huth)