Camerarius an Stiebar, 07.05.1527

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 03.11.15263 November 1526 JL
Camerarius an Stiebar, 30.06.152630 Juni 1526 JL
Camerarius an Stiebar, 10.04.152610 April 1526 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 01.08.15271 August 1527 JL
Camerarius an Stiebar, 25.09.152725 September 1527 JL
Camerarius an Stiebar, 20.02.152820 Februar 1528 JL
Werksigle OCEp 0979
Zitation Camerarius an Stiebar, 07.05.1527, bearbeitet von Manuel Huth (10.10.2018), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0979
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 115-116
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1527/05/07
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Jahr mutmaßlich (im Druck: "Non. Maii. (15)28"); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Mi suavissime Daniele, quam ego te nunc requiro!
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen An US: Brief umdatiert und Hinweise zur Datierung hinzugefügt
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:JS
Datumsstempel 10.10.2018
Werksigle OCEp 0979
Zitation Camerarius an Stiebar, 07.05.1527, bearbeitet von Manuel Huth (10.10.2018), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0979
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 115-116
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1527/05/07
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Jahr mutmaßlich (im Druck: "Non. Maii. (15)28"); s. Hinweise zur Datierung
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Mi suavissime Daniele, quam ego te nunc requiro!
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 10.10.2018


Hinweise zur Datierung

Am 05.12.1527 endete der lange Streit zwischen Hieronymus Camerarius und Weigand von Redwitz damit, dass der Bruder des Camerarius den Urfehdebrief akzeptierte (vgl. Kunkler 1998, S. 124). Es ist wahrscheinlich, dass dieser Brief vorher verfasst wurde.

Regest

Wie sehr doch Camerarius Stiebar vermisse! Er müsse zu Graf N.N. (Unbekannt). Wenn er die Reise zusammen mit Stiebar unternehmen könnte, wäre sie nicht nur nicht unangenehm, sondern erfreulich! Unter welch schlechten und unwürdigen Bedingungen (der Bischof Weigand von Redwitz) seinen Bruder Hieronymus freilassen wolle, habe Camerarius dem Freund Stiebars gesagt, dem Camerarius diesen Brief mitgegeben habe. Eher dürfte sich auf beiden Seiten weit die Erde auftun (nach Homer, Illias, 4, 182), bevor Hieronymus diese Bedingungen annehme!

Hätte Camerarius dem (erwähnten) Freund Stiebars nur sein Entgegenkommen zeigen können! Aber was könne Camerarius in dieser für ihn schlimmen Zeit schon tun, zumal er ja auch zu anderen Zeiten nur ein unbedeutender Mann sei.

Camerarius habe einen Brief nach Tübingen geschickt, den Stiebar hoffentlich erhalten habe. Dass der erwähnte Freund zu Stiebar reise, freue Camerarius, denn der Umgang mit ihm werde Stiebar sicher Freude und Nutzen bringen.

Aus Würzburg habe Camerarius keinen Brief erhalten. Bitte um baldige, häufige und ausführliche Briefe.

Camerarius könne nicht mehr schreiben, da andere Angelegenheiten anständen und er vielleicht heute noch zum (Grafen) aufbrechen werde, der aus irgendeinem Grund zögere.

(Manuel Huth)