Camerarius an Stiebar, 10.11.1529

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 01.08.15291 August 1529 JL
Camerarius an Stiebar, 07.05.15297 Mai 1529 JL
Camerarius an Stiebar, 20.04.152920 April 1529 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 15301530 JL
Camerarius an Stiebar, 18.03.153018 März 1530 JL
Camerarius an Stiebar, 01.04.15301 April 1530 JL
Werksigle OCEp 0984
Zitation Camerarius an Stiebar, 10.11.1529, bearbeitet von Manuel Huth (24.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0984
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 120-121
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1529/11/10
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 4. Id. Novemb.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Freiburg im Breisgau
Gedicht? nein
Incipit Proxime tibi scripsi
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Türkenkriege/Türkengefahr; Politische Neuigkeiten
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:JS
Datumsstempel 24.06.2019
Werksigle OCEp 0984
Zitation Camerarius an Stiebar, 10.11.1529, bearbeitet von Manuel Huth (24.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0984
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 120-121
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1529/11/10
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 4. Id. Novemb.
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Freiburg im Breisgau
Gedicht? nein
Incipit Proxime tibi scripsi
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Türkenkriege/Türkengefahr; Politische Neuigkeiten
Datumsstempel 24.06.2019


Absende- und Zielort mutmaßlich.

Regest

Jüngst habe Camerarius bereits einen Brief an Stiebar wegen dessen Bruder (N. Stiebar) und irgendwelcher anderer Angelegenheiten geschrieben. Vor wenigen Tagen habe Stiebars Bruder an Camerarius einen Brief für Stiebar geschickt und ihm (brieflich) aufgetragen, sich um Stiebar zu kümmern. Camerarius habe also einen Boten organisiert und sofort nach Basel geschickt, denn von dort werde der Brief hoffentlich am schnellsten zu Stiebar gelangen. Dem Schreiben von Stiebars Bruder habe er diesen eigenen Brief beigegeben. Obwohl Camerarius eigentlich nichts zu schreiben hatte, konnte er die seltene Gelegenheit, Stiebar zu schreiben, nicht einfach verstreichen lassen.

Von Tag zu Tag würden die Gerüchte über die Türken schrecklicher. Im vom Krieg versehrten Österreich gebe es eine Massenflucht. Camerarius betont wortreich, dass dieser Krieg eine Gefahr für alle darstelle, mahnt angesichts des zerstrittenen Reiches zur Einheit und zur Unterstützung des Krieges gegen die Türken.

Aus Antwerpen habe Camerarius in diesen Tagen einen Brief erhalten (Absender ist nicht bekannt), in dem von überraschenden Veränderungen in England berichtet werde. Vermutlich habe Erasmus (von Rotterdam) (bereits) von seinen Freunden davon erfahren (s. Anm.). Man habe Camerarius berichtet, nicht nur die Stellung, sondern sogar das Leben eines bestimmten einflussreichen Mannes in England (sc. Thomas Wolsey) sei in Gefahr. Er, der vorher mit Ehren und Reichtümern überhäuft gewesen sei, habe sie nun verloren. Der König solle von vielen Verfehlungen einiger gehört haben und sich nun anschicken, ihren Hochmut zu zügeln. Falls dies wahr sein sollte, was halte Stiebar davon? Was denke Hutten darüber? Wie Stiebar wisse, lasse sich Camerarius nicht so sehr von solchen Ereignisse beunruhen – seien sie nun wahr oder falsch. Camerarius erhoffe sich für sein Leben nämlich keine Ruhe, wie auch immer es aussehen werde.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "Vermutlich habe Erasmus (...)": Camerarius kommt vermutlich deswegen auf Erasmus zu sprechen, weil Stiebar 1529/1530 in Freiburg im Breisgau in dessen Hause wohnte.