Camerarius an Stiebar, 27.12.1533

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 24.06.153224 Juni 1532 JL
Camerarius an Stiebar, 20.12.153120 Dezember 1531 JL
Camerarius an Stiebar, 13.10.153113 Oktober 1531 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, nach dem 21.09.1534?September 1534 JL
Camerarius an Stiebar, 21.09.153421 September 1534 JL
Camerarius an Stiebar, 05.03.15355 März 1535 JL
Werksigle OCEp 1000
Zitation Camerarius an Stiebar, 27.12.1533, bearbeitet von Manuel Huth (03.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1000
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 136-137
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1533/12/27
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 5. Calend. Decembr.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Basel
Gedicht? nein
Incipit Proximas literas, cum Basileam
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:JS; Benutzer:US
Datumsstempel 3.03.2020
Werksigle OCEp 1000
Zitation Camerarius an Stiebar, 27.12.1533, bearbeitet von Manuel Huth (03.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1000
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 136-137
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1533/12/27
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 5. Calend. Decembr.
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Basel
Gedicht? nein
Incipit Proximas literas, cum Basileam
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 3.03.2020


Entstehungsort mutmaßlich.

Regest

Den letzten Brief habe Camerarius nach Straßburg zu (Nikolaus) Gerbel zur Weiterleitung an Stiebar geschickt, weil er die Hoffnung aufgegeben hatte, einen Boten nach Basel zu finden. Diesem Schreiben habe er einen Brief von Stiebars Bruder Acatius an Stiebar und einen Brief des (Vaters von Hutten an (Moritz von) Hutten beigefügt.

Ängstlich warte er auf einen Brief Stiebars. Sein letztes Schreiben habe Camerarius nämlich keinen geringen Schock eingejagt. Stiebar solle ihm also schreiben. Hier herrsche tiefes Schweigen, nachdem sich die Gerüchte über das Wüten der Türken gelegt hätten. Dennoch murmelten einige leise etwas über die Situation in Italien und über die Ankunft des Kaisers (Karl V.). Dies alles würde Camerarius wie bloße Schreckbilder erscheinen, wenn die Menschen nicht schon beinahe zu tapfer wären (unklar). Aber Camerarius könne nichts darüber schreiben, und wenn er es könnte, würde er es nicht wagen oder vielmehr nicht wollen. Die ganze Ordnung sei so verkehrt, dass Camerarius keine Hoffnung mehr habe.

Lebewohl.

(Manuel Huth)