Camerarius an Stiebar, 28.04.1551

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 22.04.1551/155322 April 1551 JL
Camerarius an Stiebar, 20.01.155020 Januar 1551 JL
Camerarius an Stiebar, 09.01.15519 Januar 1551 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 22.05.155122 Mai 1551 JL
Camerarius an Stiebar, 27.07.155127 Juli 1551 JL
Camerarius an Stiebar, 28.09.155128 September 1551 JL
Werksigle OCEp 1063
Zitation Camerarius an Stiebar, 28.04.1551, bearbeitet von Manuel Huth (15.05.2018), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1063
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 208-209
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1551/04/28
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 4. Calend. Maii
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Würzburg
Gedicht? nein
Incipit Cum luctarer animo meo
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Belagerung Magdeburgs (1550-1551); Biographisches (Familie)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4
Datumsstempel 15.05.2018
Werksigle OCEp 1063
Zitation Camerarius an Stiebar, 28.04.1551, bearbeitet von Manuel Huth (15.05.2018), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1063
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 208-209
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1551/04/28
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 4. Calend. Maii
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Würzburg
Gedicht? nein
Incipit Cum luctarer animo meo
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Belagerung Magdeburgs (1550-1551); Biographisches (Familie)
Datumsstempel 15.05.2018


Absendeort ermittelt. Zielort mutmaßlich.

Regest

Private Sorgen hätten ihn dazu veranlasst, Stiebar zu verlassen. Zu Hause (in Leipzig) nämlich habe er seine Familie krank vorgefunden und außerdem einige Angelegenheiten, vor denen er gern übers Meer fliehen würde. Wie schlimm sie seien, könne Stiebar aus dem Umstand schließen, dass es nicht rechtens sei, darüber zu schreiben. Dank für Stiebars Wohlwollen.

Hoffentlich sei das Treffen Stiebars mit Fürst (Moritz von Sachsen) zur Zufriedenheit beider verlaufen. Stiebar müsse zusehen, dass er eine andere Verfahrensweise für seine Privatangelegenheit finde. Sicherlich könnte dies Stiebar leicht gelingen, wenn er von Fürst (Moritz) das bekäme, über das Camerarius und Stiebar gesprochen hätten. Wenn er sich nicht irre, fehle jetzt nur noch, dass sich Stiebar mit dieser Bitte an den Fürsten wende. Camerarius habe ihm oft das geraten, was er für wahr und nützlich gehalten habe, und er hoffe, dass seine Mahnungen bei Stiebar Gewicht hätten. Aufruf den Lehren der Wahrheit zu folgen. Verweis auf den 2. Brief des Johannes. Gebet für Stiebar.

Bitte um Aufrechterhaltung des Briefwechsels. Man erzähle hier (in Leipzig), dass erneut mit den (belagerten) Magdeburgern über einen Friedensschluss verhandelt werde. Ansonsten sei fast alles beim Alten. Lebewohl. Grüße an den Bruder (s. Anm.).

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "Grüße an den Bruder:" Da Stiebar fünf Brüder hatte, ist unklar, welcher gemeint ist.