Camerarius an Stiebar, 31.10.1547

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stiebar, 01.09.15471 September 1547 JL
Camerarius an Stiebar, 18.07.1547/154818 Juli 1547 JL
Camerarius an Stiebar, 03.06.15473 Juni 1547 JL
 Briefdatum
Stiebar an Camerarius, 08.12.15478 Dezember 1547 JL
Camerarius an Stiebar, 19.01.154819 Januar 1548 JL
Camerarius an Stiebar, 29.01.154829 Januar 1548 JL
Werksigle OCEp 1045
Zitation Camerarius an Stiebar, 31.10.1547, bearbeitet von Manuel Huth (04.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1045
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 191
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1547/10/31
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Jahr mutmaßlich (im Druck wohl fälschlich "Prid. Calend. Novemb. 48."); s. "Hinweise zur Datierung"
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Würzburg
Gedicht? nein
Incipit Huic Tubingensi tabellario
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Biographisches (Finanzielles); Reichstag 1547/48 (Augsburg); Belagerung Leipzigs (1547); Biographisches (Reise)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4
Datumsstempel 4.11.2019
Werksigle OCEp 1045
Zitation Camerarius an Stiebar, 31.10.1547, bearbeitet von Manuel Huth (04.11.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1045
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 191
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Daniel Stiebar von Rabeneck
Datum 1547/10/31
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Jahr mutmaßlich (im Druck wohl fälschlich "Prid. Calend. Novemb. 48."); s. "Hinweise zur Datierung"
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Würzburg
Gedicht? nein
Incipit Huic Tubingensi tabellario
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Biographisches (Finanzielles); Reichstag 1547/48 (Augsburg); Belagerung Leipzigs (1547); Biographisches (Reise)
Datumsstempel 4.11.2019


Zielort mutmaßlich.

Hinweise zur Datierung

Das Datum ergibt sich erstens aus dem Umstand, dass Camerarius bereits im Oktober 1547 zurück nach Leipzig gereist war, worüber er am 21.10. an Melanchthon geschrieben hatte (vgl. Camerarius an Melanchthon, 21.10.1547), zweitens aus dem Umstand, dass eine Versammlung erwähnt wird, womit der Augsburger Reichstag gemeint sein dürfte (vgl. Woitkowitz 2007, S. 413 Anm. 128).

Regest

Camerarius habe diesem Tübinger Boten (Unbekannt), der an Würzburg vorbeireise, diesen Brief an Stiebar mitgegeben sowie ein Gemälde der Verheerungen Leipzigs. Die Lage hier (in Leipzig) sei nicht besonders erfreulich, aber doch so, dass sie sich Hoffnung machten, neben anderen im Krieg eingestürzten und zerstörten Gebäuden auch die stark beschädigte Universität wiederherzurichten, wenn sie nur etwas Ruhe hätten. Camerarius überlasse Gott alles Weitere.

Die Reise nach Leipzig sei erträglich gewesen. Nun wolle er zurück in sein Nest ziehen.

Stiebar möge ihm bitte den Wein schicken, den er in Aussicht gestellt habe. Auf einem Beizettel stünden Instruktionen für den Transport. Camerarius werde dann versuchen einen geeigneten Käufer zu finden, den er mit einem Brief zu Stiebar schicken werde. Sonst gebe es nichts zu schreiben.

Alle Menschen seien schon ganz gespannt darauf, was bei jener Versammlung (es dürfte wohl der Reichstag gemeint sein) beschlossen werde.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Literatur und weiterführende Links