Camerarius an Sturtz, 27.04.1527

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Sturtz an Camerarius, 07.07.15217 Juli 1521 JL
Sturtz an Camerarius, 08.04.15218 April 1521 JL
Sturtz an Camerarius, 20.03.152120 März 1521 JL
 Briefdatum
Hessus und Sturtz an Camerarius, 31.03.153531 März 1535 JL
Camerarius an Sturtz, 1544-15451 Januar 1544 JL
Camerarius an Sturtz, 22.01.154422 Januar 1544 JL
Werksigle OCEp 0343
Zitation Camerarius an Sturtz, 27.04.1527, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Manuel Huth (02.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0343
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. T 4r/v
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 327-328
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Sturtz
Datum 1527/04/27
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Erfurt
Gedicht? nein
Incipit Mi clarissime Sturciade, tuas proxime allatas literas
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Medizin; Biographisches (Reise); Briefe/Parallelüberlieferung; Briefe/Redaktionelle Überarbeitung; Biographisches (Familie); Biographisches (Spanienreise)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:US; Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:JS; Benutzer:US
Datumsstempel 2.12.2019
Werksigle OCEp 0343
Zitation Camerarius an Sturtz, 27.04.1527, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Manuel Huth (02.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0343
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. T 4r/v
Zweitdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck S. 327-328
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Sturtz
Datum 1527/04/27
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Nürnberg
Zielort Erfurt
Gedicht? nein
Incipit Mi clarissime Sturciade, tuas proxime allatas literas
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Medizin; Biographisches (Reise); Briefe/Parallelüberlieferung; Briefe/Redaktionelle Überarbeitung; Biographisches (Familie); Biographisches (Spanienreise)
Datumsstempel 2.12.2019


Absendeort mutmaßlich.

Regest (von www.aerztebriefe.de)

Zwar sei C. selbst von Sorgen beschwert, doch habe Sturtz' Nachricht vom Unglück seiner Brüder ihn in große Trauer gestürzt. Daß er so selten schreibe, liege am Mangel an Boten oder daran, daß er diese nicht zu fassen bekomme; deshalb habe er sich seit jenen Tagen, als sie (in Nürnberg) jene sinnlose Reise (profectio κενόσπουδος) nach Spanien geplant hätten (vgl. Bemerkung), nicht mehr gemeldet. Seinerzeit habe er wenigstens ein kurzes Schreiben und den lateinischen Hippokrates senden wollen, den er zuvor in St.' Gegenwart bekommen habe. Der Übersetzer sei wahrlich schlecht, was C. umso leichter zu sagen falle, seit er aus Venedig einen griechischen Text erhalten habe (Asulanus, Ἅπαντα τὰ τοῦ Ἱπποκράτους, 1526), der etwa denselben Text habe wie die Übersetzung (Calvi, Hippocratis octoginta volumina, 1525) durch (Marco Fabio) Calvi (An dieser Stelle wurde in den Text eingegriffen; s.u.). St. möge seine Frau grüßen; C. trage aus den bekannten Gründen (der Verhaftung seines Bruders Hieronymus) Trauer und werde dies tun, solange es der wolle, ohne dessen Willen die Dinge nicht geschehen wären. In Wahrheit habe er wohl Schwereres verdient, da er, ein Mensch, bei aller Aufrichtigkeit doch oft gesündigt habe.

(Ulrich Schlegelmilch)

Abweichungen in der Überlieferung

In der Ausgabe von 1583 ist der Name des Übersetzers unkenntlich gemacht worden:

  • 1561: "librum Calvinum Hippocratis", 1583: "librum Latinum Hippocratis"

Weiterführende Links