Grynäus an Camerarius, 1538-41

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von Grynäus an Camerarius, 15XX d)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Chronologisch vorhergehende Briefe
Briefe mit demselben Datum
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Grynäus an Camerarius, spätestens 15381538 JL
Grynäus an Camerarius, 03.12.15373 Dezember 1537 JL
Grynäus an Camerarius, 1536-15381537 JL
 Briefdatum
Grynäus an Camerarius, 1538-411 September 1538 JL
 Briefdatum
Camerarius an Grynäus, 15401540 JL
Grynäus an Camerarius, 31.07.15XX31 Juli 1540 JL
Camerarius an Grynäus, 13.10.154013 Oktober 1540 JL
Werksigle OCEp 1544
Zitation Grynäus an Camerarius, 1538-41, bearbeitet von Jochen Schultheiß und Vinzenz Gottlieb (29.09.2022), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1544
Besitzende Institution München, BSB
Signatur, Blatt/Seite Clm 10357, Nr. 42
Ausreifungsgrad Original
Erstdruck in Camerarius, Commentarii utriusque linguae, 1551
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. β4r
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Simon Grynäus
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Datum: vor dem 01.08.1541 (Tod des Grynäus); im Druck o.D.
Unscharfes Datum Beginn 1538-09-01
Unscharfes Datum Ende 1541-08-01
Sprache Latein
Entstehungsort Basel
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit Cupio te bene valere. De libro
Link zur Handschrift https://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00103462-7
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Camerarius, Διασκευή ὀνομαστική, 1551
Kurzbeschreibung Brief, in dem Grynäus Camerarius für die Abfassung seines Lexikons gutes Gelingen wünscht.
Anlass
Register Werkgenese; Pest; Briefe/Parallelüberlieferung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen VG an US, 1.9.22: Das erwähnte Buch könnte Phavorinus, Λέξικον, 1538/41 sein, so TW. Damit wäre ein inhaltlicher Bezug zu der Edition gegeben, der der Brief beigefügt ist.

Der Argumentation von TW (siehe seine Anmerkungen zum BW Grynäus) bzgl. 1540 kann ich nicht folgen. Evtl. enthält sogar Camerarius an Grynäus, 13.10.1540 einen Bezug auf diesen Brief. Gemeint ist das Lob für das zugesandte Buch. Zur Pest in Basel: https://www.google.de/books/edition/Finanzgeschichte_Basels_im_sp%C3%A4ten_Mitte/3CWl6hDSp9EC?hl=de&gbpv=1&dq=Pest+in+Basel+%221539%22&pg=PA379&printsec=frontcover

Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:JS; Benutzer:VG
Gegengelesen von Benutzer:MH; Benutzer:US; Benutzer:VG
Datumsstempel 29.09.2022
Werksigle OCEp 1544
Zitation Grynäus an Camerarius, 1538-41, bearbeitet von Jochen Schultheiß und Vinzenz Gottlieb (29.09.2022), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1544
Besitzende Institution München, BSB
Signatur, Blatt/Seite Clm 10357, Nr. 42
Ausreifungsgrad Original
Erstdruck in Camerarius, Commentarii utriusque linguae, 1551
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. β4r
Fremdbrief? nein
Absender Simon Grynäus
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Datum: vor dem 01.08.1541 (Tod des Grynäus); im Druck o.D.
Unscharfes Datum Beginn 1538-09-01
Unscharfes Datum Ende 1541-08-01
Sprache Latein
Entstehungsort Basel
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit Cupio te bene valere. De libro
Link zur Handschrift https://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00103462-7
Regest vorhanden? ja
Paratext ? ja
Paratext zu Camerarius, Διασκευή ὀνομαστική, 1551
Kurzbeschreibung Brief, in dem Grynäus Camerarius für die Abfassung seines Lexikons gutes Gelingen wünscht.
Register Werkgenese; Pest; Briefe/Parallelüberlieferung
Datumsstempel 29.09.2022


Entstehungs- und Zielort mutmaßlich

Regest

Grynäus grüßt Camerarius. Über das Buch, auch wenn er es nur überflogen habe, teile er die Ansicht des Camerarius. Camerarius solle das tun, was er für richtig halte, allerdings solle er dabei keine Zeit verlieren. Grynäus wünscht Camerarius die nötige Mußezeit, um so etwas Herausragendes durchdenken und ausarbeiten zu können. Über das Lexikon (De Lexico; s. Anm.) vertrete Grynäus folgende Meinung, da er gehört habe, dass Camerarius schon einige Anmerkungen vorgenommen habe: Camerarius solle die nötige Zeit und Energie darauf verwenden, damit auch Grynäus einen Gewinn aus seiner Begabung und Sorgfalt ziehen könne.

Die Pest Anfang Herbst habe ihn nur leicht berührt. Gott möge vor Schlimmerem bewahren. Abschiedsgrüße.

(Jochen Schultheiß)

Anmerkungen

Der Brief antwortet auf eine Absichtserklärung des Camerarius, aus den bereits begonnenen Anmerkungen ein Lexikon zu erstellen. Das angesprochene Werk ist vielleicht die "Διασκευή ὀνομαστική", die 1551 herausgegeben wird, oder Phavorinus, Λέξικον, 1538/41.

Anmerkungen zur Datierung

  • Da Grynäus am 1.8.1541 an der Pest starb, muss der Brief vorher entstanden sein. Der Bezug auf die Pest Pestis sub initium autumni weist auf Entstehung gegen Ende eines Jahres hin, da nicht auf ein vergangenes Jahr verwiesen wird. Somit scheidet 1541 aus. In Basel herrschte die Pest von 1538-1541.
  • Im Herbst 1540 waren C. und Grynäus beide in Worms zum Religionsgespräch (vgl. MBW, Nr. 2537.5 sowie ein Brief von Caspar Cruciger an Veit Dietrich aus Worms). Das Religionsgespräch ist allerdings weder hier noch in Camerarius an Grynäus, 13.10.1540 erwähnt. Die Teilnahme C.'s am Religionsgespräch könnte sich aber kurzfristig ergeben haben, wodurch sich erklären lässt, warum es in beiden Briefen nicht erwähnt wird.
  • Somit kommt auch das Jahr 1540 in Frage, daneben auch 1538 und 1539.

(Vinzenz Gottlieb mit frdl. Unterstützung von Torsten Woitkowitz)

Forschungsliteratur