Johannes Lotzer

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Registertyp Person
GND
Namensvariante Johann Lotzer
Person ist Drucker/ Verleger? nein
Beruf/ Status Arzt, Gelehrter
Geburtsdatum
Geburtsort Horb am Neckar
Sterbedatum
Sterbeort
Bemerkungen zum Geburts- und Sterbedatum Belegt ab 1508 bis 1552
Studienorte
Wirkungsorte Tübingen, Heidelberg
Externe Links http://www.aerztebriefe.de, s. v. "Lotzer, Johann <fl. 1508-1552>"
Notizen
Literatur
Schlagworte / Register Nachlass (Ulrich von Hutten)
Bearbeitungsstand validiert
Registertyp Person
GND
Namensvariante Johann Lotzer
Person ist Drucker/ Verleger? nein
Beruf/ Status Arzt, Gelehrter
Geburtsort Horb am Neckar
Bemerkungen zum Geburts- und Sterbedatum Belegt ab 1508 bis 1552
Wirkungsorte Tübingen, Heidelberg
Externe Links http://www.aerztebriefe.de, s. v. "Lotzer, Johann <fl. 1508-1552>"
Schlagworte / Register Nachlass (Ulrich von Hutten)

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten]

Zu folgenden Körperschaften gehörig

Ist Autor folgender Werke

kein Werk gefunden

Ist Herausgeber folgender Werke

kein Werk gefunden

Hat folgende Übersetzungen erstellt

kein Werk gefunden

Ist Kommentator folgender Werke

kein Werk gefunden

Ist Widmender folgender Drucke

kein Druck gefunden

Ist Widmender folgender Werke

kein Werk gefunden

Widmungsempfänger folgender Drucke

kein Druck gefunden

Widmungsempfänger folgender Werke

kein Werk gefunden

Wird in folgenden Werken übersetzt

kein Werk gefunden

Wird in folgenden Werken herausgegeben

kein Werk gefunden

Wird in folgenden Werken kommentiert

kein Werk gefunden

Ist geehrte Person in folgenden Gedichten

kein Gedicht gefunden

Erhält in folgenden Drucken einen Nachruf

kein Werk gefunden

Erhält in folgenden Werken oder Briefen einen Nachruf

kein Werk gefunden

Initiator folgender Werke

kein Werk gefunden

Hat folgende Werke beeinflusst

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Briefpartner erwähnt

kein Werk gefunden

Adressat folgender Werke

kein Werk gefunden

Auftraggeber folgender Werke

kein Werk gefunden

Herausgeber folgender Drucke des Camerarius

kein Werk gefunden

Herausgeber folgender Werke des Camerarius

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Unterstützer des Camerarius erwähnt

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Lehrer des Camerarius erwähnt

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Schüler des Camerarius erwähnt

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Student des Camerarius erwähnt

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Gesprächspartner erwähnt

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Person erwähnt

 Gedruckt inDatum
Camerarius an Moritz von Hutten, 29.04.1529Camerarius, Epistolae familiares, 158329 April 1529 JL
Camerarius an Stiebar, 30.06.1526Quintilian, Institutionum liber decimus, 152730 Juni 1526 JL

Folgende Werke dieser Person werden erwähnt

kein Fremdwerk gefunden

Zum Briefwechsel

0 Briefe von Johannes Lotzer

0 Briefe an Johannes Lotzer

Herausgeber folgender Drucke des Camerarius

kein Werk gefunden

Herausgeber folgender Werke des Camerarius

kein Werk gefunden

In folgenden Werken oder Briefen als Person erwähnt

 Gedruckt inDatum
Camerarius an Moritz von Hutten, 29.04.1529Camerarius, Epistolae familiares, 158329 April 1529 JL
Camerarius an Stiebar, 30.06.1526Quintilian, Institutionum liber decimus, 152730 Juni 1526 JL

0 Briefe von Johannes Lotzer

0 Briefe an Johannes Lotzer

Der Arzt Johannes Lotzer besaß in Heidelberg eine reich ausgestattete Bibliothek, die auch den Nachlass Ulrichs von Hutten umfasste (wurde später von Moritz von Hutten zurückgekauft; zur Kaufabsicht vgl. Camerarius an Moritz von Hutten, 29.04.1529). Camerarius fand dort eine eine alte, im Mittelteil unvollständige Quintilian-Hs., in der bekannte verderbte Stellen geheilt waren. Simon Grynäus korrigierte für ihn vor Ort den Text der Aldine anhand der Hs. und war in dieser Form an der Edition des 10. Buches der "Institutio oratoria" (1527) beteiligt (vgl. Camerarius an Stiebar, 30.06.1526).