Camerarius an Karlowitz, erste Hälfte 05(?).1552

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von OCEp 0517)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Karlowitz, erste Hälfte 02.1552Februar 1552 JL
Camerarius an Karlowitz, 22.01.155222 Januar 1552 JL
Camerarius an Karlowitz, 16.01.(1557?)16 Januar 1552 JL
 Briefdatum
Camerarius an Karlowitz, 11.07.155211 Juli 1552 JL
Camerarius an Karlowitz, 29.09.155229 September 1552 JL
Camerarius an Karlowitz, 18.01.155318 Januar 1553 JL
Werksigle OCEp 0517
Zitation Camerarius an Karlowitz, erste Hälfte 05(?).1552, bearbeitet von Manuel Huth, Eva Theilen und Torsten Woitkowitz (01.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0517
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 077-080
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen Woitkowitz 2003, S. 245-252, Nr. 25
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christoph von Karlowitz
Datum 1552-05
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Datum lt. Woitkowitz 2003, S. 249-250: "mutmaßlich erste Maihälfte 1552"
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Quoniam igitur fabulis nostris delectaris
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Fabel; Politische Neuigkeiten; Fürstenaufstand (1552); Werkgenese; Werkanfrage
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI3; Benutzer:TW
Gegengelesen von Benutzer:MH
Datumsstempel 1.06.2019
Werksigle OCEp 0517
Zitation Camerarius an Karlowitz, erste Hälfte 05(?).1552, bearbeitet von Manuel Huth, Eva Theilen und Torsten Woitkowitz (01.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0517
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 077-080
Sonstige Editionen Woitkowitz 2003, S. 245-252, Nr. 25
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Christoph von Karlowitz
Datum 1552-05
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Datum lt. Woitkowitz 2003, S. 249-250: "mutmaßlich erste Maihälfte 1552"
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Quoniam igitur fabulis nostris delectaris
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Fabel; Politische Neuigkeiten; Fürstenaufstand (1552); Werkgenese; Werkanfrage
Datumsstempel 1.06.2019


Entstehungsort ermittelt lt. Woitkowitz 2003, S. 249-250.

Regest (nach der Ausgabe von Torsten Woitkowitz)

(l) C. erzählt K. die Fabel vom Vogelfänger und der Amsel.

(2) C. sieht sich mit seinen Fabeln als mahnender Analytiker der Gesellschaft und empfindet Furcht vor der Zukunft.

(3) Obwohl sein Privatvermögen noch bedroht ist, wird C. mehr durch den Zustand des Reiches beunruhigt.

(4) C. läßt sich gern durch K.' Hoffnung auf Frieden aufmuntern. Der (Fürsten)krieg ist für Deutschland verderblich. C. hofft, sich als Universitätsangehöriger nicht einer der entstandenen Parteien anschließen zu müssen.

(5) Er liebt K.' konstruktive politische Tätigkeit und wird mehr Mühe (für seine Annotatio rerum praecipuarum quae acciderunt ab anno Christi MDL. usque ad MDLXI. ?) aufwenden, als K. erbittet.

(6) (Franz) Kram, der zu seiner Braut (Anna Schitel) zurückgekehrt ist, brachte keine erfreulichen Nachrichten mit.

(7) C. dankt K. für die Zusendung einer Flasche Wein. (Daniel) Stibar bittet um Mitteilung, ob er K. Wein schicken soll.

(8) C. lehnt es ab, ein von K. angeregtes zeitgeschichtliches Werk zu verfassen.

(9) C. legt K. den empfohlenen Freund (Matthäus Flaccus?) ans Herz. Da K.' Brief sehr lange ging, ist C. an einer schnellen Zusendung des Briefes interessiert und schickt so eine in Arbeit befindliche Schrift dieses Freundes vielleicht erst im nächsten Brief.

(10) Nachrichten künden vom Scheitern der Friedensverhandlungen.

(Torsten Woitkowitz)

Literatur und weiterführende Links