Camerarius an Hier. Wolf, 09.01.1561

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von OCEp 0824)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Hier. Wolf an Camerarius, 09.12.15609 Dezember 1560 JL
Hier. Wolf an Camerarius, 08.12.15608 Dezember 1560 JL
Hier. Wolf an Camerarius, 01.07.15601 Juli 1560 JL
 Briefdatum
Hier. Wolf an Camerarius, 07.03.15617 März 1561 JL
Hier. Wolf an Camerarius, 01.05.15611 Mai 1561 JL
Camerarius an Hier. Wolf, 07.05.15617 Mai 1561 JL
Werksigle OCEp 0824
Zitation Camerarius an Hier. Wolf, 09.01.1561, bearbeitet von Manuel Huth (24.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0824
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 468-470
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen Zäh 2013, Nr. 191
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hieronymus Wolf
Datum 1561/01/09
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 5. Id. Ianuar.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Augsburg
Gedicht? nein
Incipit Ciceronis quandam epistolam commentari lubet
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Biographisches; Fürstentag 1561 (Naumburg); Politische Neuigkeiten
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
  • Welcher Druck wurde mitgeschickt und welches Gedicht überarbeitet? (Muss überprüft werden, wenn Drucke von anderen Mitarbeitern genauer datiert wurden. Vielleicht ist die Briefausgabe von 1561 gemeint, denn darin gibt es zwei Briefgedichte an Hieronymus Wolf…)
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von
Datumsstempel 24.06.2019
Werksigle OCEp 0824
Zitation Camerarius an Hier. Wolf, 09.01.1561, bearbeitet von Manuel Huth (24.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0824
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 468-470
Sonstige Editionen Zäh 2013, Nr. 191
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Hieronymus Wolf
Datum 1561/01/09
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum 5. Id. Ianuar.
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Augsburg
Gedicht? nein
Incipit Ciceronis quandam epistolam commentari lubet
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Biographisches; Fürstentag 1561 (Naumburg); Politische Neuigkeiten
Datumsstempel 24.06.2019


Entstehungsort ermittelt lt. Zäh, Zielort mutmaßlich.

Regest

Camerarius bedankt sich bei Wolf für die Bemühungen, Camerarius und seine Familie zu unterstützen (s. Anm.). Zwar sei sein Vermögen fast aufgebraucht (wegen des Krieges und eines Brandes neulich in seiner Heimat Bamberg), und auch sein Sohn Philipp Camerarius, den er (zum Studium) nach Straßburg geschickt habe, müsse seinen Teil tragen, aber Camerarius wolle erst alle anderen Möglichkeiten ausloten, bevor er (Ulrich Fugger) um Unterstützung bitte.

Von Henri Estienne habe er lange Zeit nichts gehört. Vermutlich wisse Wolf aber alles über ihn und auch, was in seiner Offizin vorgehe. Camerarius erwarte darüber einen Brief von Wolf.

In diesen Tagen sollten sich in Naumburg (s. Anm.) recht viele Fürsten treffen. Wolf wisse, was ein Weibsbild (gewöhnlich) wünsche, wenn es eine Sternschnuppe (signum emicantis ignis) sehe, nämlich, dass dies ein gutes Zeichen sei. Ebenso sei es angemessen, dass Wolf und Camerarius wünschten, die Versammlung möge gut ausgehen.

Grüße an Cyprian Leowitz und Johannes Moibanus. Die von Johann Baptist Haintzel zurückgeforderten Bücher werde er den "Neumarianern" (zum Transport, s. Anm.) übergeben. Wolf möchte ihnen bitte schreiben, damit sie die Bücher bereitwillig entgegen nähmen.

Anbei ein Buch des Camerarius, das hier endlich und nur mit Mühe herausgekommen sei – denn allen anderen stünden die hiesigen Druckereien eher offen als ihm. Vielleicht werde Wolf die Vielfalt Freude bereiten. Auch habe Camerarius einst für Wolf verfasste Verse vollendet und eingefügt, nachdem er sie nun zufällig wiedergefunden habe.

Camerarius hoffe, dass es (Ulrich Fugger) gut aufnehme, wenn er Wolf mit Bitten bedränge, Ulrichs Gärten besichtigen zu dürfen. Grüße an denselben.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

  • "Camerarius bedankt sich bei Wolf für das Angebot (…)": Wolf hatte mehrfach Camerarius dazu ermutigt, Ulrich Fugger um finanzielle Unterstützung zu bitten. Wolf selbst hatte auch schon Schritte unternommen, um etwa eine Förderung seines Sohnes (Philipps) in die Wege zu leiten, vgl. Hier. Wolf an Camerarius, 09.12.1560.
  • "In diesen Tagen sollten sich in Naumburg (…)": Der Ort "Naumburg" ist ermittelt, im Druck selbst steht "Neupurg". Aufgrund des Jahres (1561) und weil Camerarius schreibt, der Fürstentag solle in seiner Nachbarschaft (in vicinia nostra) stattfinden, muss der Naumburger Fürstentag gemeint sein.
  • "Anbei ein Buch, das gerade erst herausgegeben wurde": Es ist unklar, welches Werk gemeint ist.
  • Zu den "Neumarianern": vermutlich eine (Kaufmanns-?)Familie mit dem Namen Neumaier.