Camerarius an Stojus, 07.10.1569

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von OCEp 1223)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Stojus an Camerarius, spätestens 15681568 JL
Camerarius an Stojus, 13.08.156713 August 1567 JL
Camerarius an Stojus, 18.11.156618 November 1566 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stojus, 05.10.15715 Oktober 1571 JL
Camerarius an Stojus, 04.05.15734 Mai 1573 JL
Werksigle OCEp 1223
Zitation Camerarius an Stojus, 07.10.1569, bearbeitet von Manuel Huth und Anne Kram (05.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1223
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 428-429
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Matthias Stojus
Datum 1569/10/07
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Literae tuae redditae mihi sunt
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Edition; Biographisches (Buchbesitz)
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen Im Brief an Fabricius vom 22.10.1569 (OCEp 0877) ist der erwähnte Briefband noch nicht erschienen > Datum oder Übersetzung falsch? AK 31.7.2019 > deficiente charta = ist noch nicht fertig!
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:AK
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 5.12.2019
Werksigle OCEp 1223
Zitation Camerarius an Stojus, 07.10.1569, bearbeitet von Manuel Huth und Anne Kram (05.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_1223
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1595
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 428-429
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Matthias Stojus
Datum 1569/10/07
Datum gesichert? nein
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Literae tuae redditae mihi sunt
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Edition; Biographisches (Buchbesitz)
Datumsstempel 5.12.2019


Regest

Camerarius habe Stojus' Brief auf der Messe (Leipziger Buchmesse) zusammen mit irgendeiner nutzlosen Schrift erhalten, wie es oft der Fall sei.

Da es der ungehemmten Menge (der Schreiber) aber nicht nur an Begabung und Bildung mangele, sondern sie auch in einem blinden Ansturm von Hass und Missgunst umhereile, sei es wohl am besten, wenn diejenigen, die Wert auf Anstand und Wissen legten, zu deren Geschrei schwiegen. Denn jene ließen sich nicht belehren und würden durch Widerspruch nur zum Zorn gereizt. Ihm täten die Gastgeber leid, bei denen sich diese Schar Unglücksvögel einniste. Dennoch seien einige selbst daran schuld, dass ihre verdrehten Absichten, ihre Unvorsichtigkeit und ihr schlechtes Urteilsvermögen jene Schar und andere Übel anzögen wie eine Gewitterwolke.

Gerade sei der (von Camerarius edierte) Briefband mit Briefen von Melanchthon an Camerarius erschienen. Der Buchdrucker (Ernst Vögelin) habe sich so sorgfältig darum gekümmert, dass das Buch wegen Papiermangels vorläufig nicht vollendet werden konnte.

Er habe keine Schriften von (Ulrich von?) Hutten in seinem Besitz. Denn alle Ausgaben (und er habe beinahe alle besessen sowie sehr vieles andere in dieser Art) hätten ihm diese und jene weggetragen. Deshalb könne er Stojus bei dem Werk, über das er schreibe, nicht helfen.

Er bemühe sich um die Edition einiger Schriften Johann Hommels, habe aber noch nichts erreicht.

Diesen Brief übergebe er (Simon) Titius, dessen Gesellschaft er sehr schätze. Wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustandes könne er seinen Gästen jedoch nicht gerecht werden. Grüße an Stojus und seine Familie.

(Anne Kram)

Literatur und weiterführende Links