Camerarius, Alia eiusdem Tyrtaei, 1542

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von OC 0408)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0408
Zitation Alia eiusdem Tyrtaei, de quibus & Plato in libris Legum aliquoties meminit, bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0408
Name Joachim Camerarius I.
Status Übersetzer
Übersetzter Autor Tyrtaios
Sprache Latein
Werktitel Alia eiusdem Tyrtaei, de quibus & Plato in libris Legum aliquoties meminit
Kurzbeschreibung Lateinische Übersetzung des Tyrtaios-Gedichtes 12 West.
Erstnachweis 1542/02/17
Bemerkungen zum Erstnachweis Das Titelblatt des Druckes gibt: Anno XLII. xiii. Cal. Martii
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn)
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende)
Schlagworte / Register Kriegsparänese; Lyrik (frühgriechisch); Übersetzung
Anlass Türkenkriege/Türkengefahr
Paratext zu
Paratext? nein
Paratext zu
Überliefert in
Druck Camerarius, Oratio senatoria de bello Turcico (Druck), 1542; Camerarius, Expositio versuum Solonis, 1551; Camerarius, Praecepta morum ac vitae, 1565a; Camerarius, Praecepta morum ac vitae, 1571; Camerarius, Praecepta morum ac vitae, 1574
Erstdruck in Camerarius, Oratio senatoria de bello Turcico (Druck), 1542
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. D1v-D2v
Carmen
Gedicht? ja
Incipit Non ego vel lucta clarum pedibusve volucrem
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft am Original überprüft
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 4.02.2020
Opus Camerarii
Werksigle OC 0408
Zitation Alia eiusdem Tyrtaei, de quibus & Plato in libris Legum aliquoties meminit, bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0408
Name Joachim Camerarius I.


Übersetzter Autor Tyrtaios



Sprache Latein
Werktitel Alia eiusdem Tyrtaei, de quibus & Plato in libris Legum aliquoties meminit
Kurzbeschreibung Lateinische Übersetzung des Tyrtaios-Gedichtes 12 West.
Erstnachweis 1542/02/17
Bemerkungen zum Erstnachweis Das Titelblatt des Druckes gibt: Anno XLII. xiii. Cal. Martii


Schlagworte / Register Kriegsparänese; Lyrik (frühgriechisch); Übersetzung
Anlass Türkenkriege/Türkengefahr
Paratext zu
Paratext? nein
Überliefert in
Druck Camerarius, Oratio senatoria de bello Turcico (Druck), 1542; Camerarius, Expositio versuum Solonis, 1551; Camerarius, Praecepta morum ac vitae, 1565a; Camerarius, Praecepta morum ac vitae, 1571; Camerarius, Praecepta morum ac vitae, 1574
Carmen
Gedicht? ja
Incipit Non ego vel lucta clarum pedibusve volucrem
Bearbeitungsdatum 4.02.2020


Anmerkungen

Referenzedition:

  • West, Martin L. (Hg.): Iambi et elegi Graeci ante Alexandrum cantati, Bd. 2. Oxford ²1992.

Leicht greifbar ist das Gedicht gr./dt. über:

  • Latacz, Joachim (Hg.): Die griechische Literatur in Text und Darstellung, Bd. 1: Archaische Periode. Stuttgart 1991.

Forschungsliteratur

Zur Tyrtaios-Rezeption in Deutschland vgl.:

  • Kühlmann, Wilhelm: "Vermanung zur Dapfferkeit" (1622) - Zincgrefs Heidelberger Kriegsgedicht im Kontinuum der Tyrtaios-Rezeption des 16. bis 19. Jahrhunderts. In: Julius Wilhelm Zincgref und der Heidelberger Späthumanismus. Zur Blüte- und Kampfzeit der calvinistischen Kurpfalz. Hg. v. Wilhelm Kühlmann / Hermann Wiegand. Ubstadt-Weiher / Heidelberg 2011, S. 165-190.
  • Friedrich Vollhardt: "Vermanung zur Dapfferkeit" und die Popularisierung der Elegie durch Johann Michael Moscherosch. In: ebd., S. 409-426.

Eine differenzierte Beurteilung von Tyrtaios als Dichter mit Blick auf seine Rezeption ab dem 18. Jh. gibt:

  • Meier, Mischa: Tyrtaios – Die Entstehung eines Bildes. In: Antike & Abendland 49 (2003), S. 157-182.