Camerarius, In Partitiones Ciceronianas commentatiunculae, 1544

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
(Weitergeleitet von OC 0440)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0440
Zitation Ioachimi Camerarii in Partitiones Ciceronianas commentatiunculae, bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0440
Name Joachim Camerarius I.
Status Kommentator
Kommentierter Autor Cicero
Sprache Latein; Griechisch
Werktitel Ioachimi Camerarii in Partitiones Ciceronianas commentatiunculae
Kurzbeschreibung Der Kommentar beginnt mit Reflexionen zum Titel der Schrift, "Partitio oratoria", und fährt dann mit historischen, sachbezogenen, textkritischen, sprachlichen, terminologischen und stilistischen Erläuterungen ausgehend von einzelnen Stellen fort (mit zahlreichen griechischen und lateinischen Zitaten). Am Ende (156) deklariert Camerarius die Kommentierungen als Sammlung von Gedanken, die ihm (vom Drucker genötigt, s. Widmungsbrief) während der Drucklegung der Textausgabe gekommen seien. Wegen anderweitiger Verpflichtungen habe er nur wenig Zeit aufbringen können, hoffe aber trotzdem, dass der Kommentar den studiosi nütze.
Erstnachweis 1544
Bemerkungen zum Erstnachweis Der Widmungsbrief datiert auf den 13. Juni 1544
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1544/06/13
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1544/08/01
Schlagworte / Register Kommentar; Rhetorik
Paratext zu
Paratext? nein
Paratext zu
Überliefert in
Druck Cicero, De partitione oratoria, 1544; Cicero, De partitione oratoria, 1549; Erythraeus, Tabulae Partitionum oratoriarum Ciceronis, 1560
Erstdruck in Cicero, De partitione oratoria, 1544
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 89-157
Carmen
Gedicht? nein
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft am Original überprüft
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 4.02.2020
Opus Camerarii
Werksigle OC 0440
Zitation Ioachimi Camerarii in Partitiones Ciceronianas commentatiunculae, bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0440
Name Joachim Camerarius I.


Kommentierter Autor Cicero


Sprache Latein; Griechisch
Werktitel Ioachimi Camerarii in Partitiones Ciceronianas commentatiunculae
Kurzbeschreibung Der Kommentar beginnt mit Reflexionen zum Titel der Schrift, "Partitio oratoria", und fährt dann mit historischen, sachbezogenen, textkritischen, sprachlichen, terminologischen und stilistischen Erläuterungen ausgehend von einzelnen Stellen fort (mit zahlreichen griechischen und lateinischen Zitaten). Am Ende (156) deklariert Camerarius die Kommentierungen als Sammlung von Gedanken, die ihm (vom Drucker genötigt, s. Widmungsbrief) während der Drucklegung der Textausgabe gekommen seien. Wegen anderweitiger Verpflichtungen habe er nur wenig Zeit aufbringen können, hoffe aber trotzdem, dass der Kommentar den studiosi nütze.
Erstnachweis 1544
Bemerkungen zum Erstnachweis Der Widmungsbrief datiert auf den 13. Juni 1544
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1544/06/13
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1544/08/01
Schlagworte / Register Kommentar; Rhetorik
Paratext zu
Paratext? nein
Überliefert in
Druck Cicero, De partitione oratoria, 1544; Cicero, De partitione oratoria, 1549; Erythraeus, Tabulae Partitionum oratoriarum Ciceronis, 1560
Carmen
Gedicht? nein
Bearbeitungsdatum 4.02.2020


Kurzbeschreibung

Der Kommentar entstand auf Drängen des Druckers Valentin Bapst d.Ä., bei dem Camerarius Exemplare von Ciceros "De partitione oratoria" für die Leipziger Universität bestellt hatte. Er beginnt mit Reflexionen zum Titel der Schrift und fährt dann mit historischen, sachbezogenen, textkritischen, sprachlichen, terminologischen und stilistischen Erläuterungen ausgehend von einzelnen Stellen fort (mit zahlreichen griechischen und lateinischen Zitaten). Am Ende (156) deklariert Camerarius die Kommentierungen lediglich als Sammlung von Gedanken, die ihm während der Drucklegung der Textausgabe gekommen seien. Wegen anderweitiger Verpflichtungen habe er nur wenig Zeit aufbringen können, hoffe aber trotzdem, dass der Kommentar den studiosi nütze.