Sabinus, Narratio deliberationis de bello Turcico, 1551

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Druck
Drucktitel Narratio deliberationis Maximiliani imperatoris Romanorum de bello Turcico. Et brevis historia temporum eorum, quibus haec suscepta fuit. Autore Georgio Sabino.
Zitation Narratio deliberationis Maximiliani imperatoris Romanorum de bello Turcico. Et brevis historia temporum eorum, quibus haec suscepta fuit. Autore Georgio Sabino., bearbeitet von Marion Gindhart (07.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Sabinus,_Narratio_deliberationis_de_bello_Turcico,_1551
Sprache Latein
Druckort Leipzig
Drucker/ Verleger: Valentin Bapst d.Ä.
Druckjahr 1551
Bemerkungen zum Druckdatum Das Druckjahr ist gesichert (TB). Der beigegebene Brief von Camerarius an Sabinus, der die noch bevorstehende Drucklegung betrifft, datiert vom 5. Januar (1551).
Unscharfes Druckdatum Beginn
Unscharfes Druckdatum Ende
Auflagen
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD16 M 3701; VD16 M 3845
Baron
VD16/17-Eintrag http://gateway-bayern.de/VD16+M+3701
PDF-Scan http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001A64C00000000, http://data.onb.ac.at/ABO/+Z176416704
Link
Schlagworte / Register Türkenkriege/Türkengefahr, Epicedium, Leichenrede, Epitaphium, Genethliakon
Überprüft am Original überprüft
Erwähnte Werke, Drucke und Briefe
Wird erwähnt in
Interne Anmerkungen
Druck vorhanden in
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 7.12.2019
Druck
Drucktitel Narratio deliberationis Maximiliani imperatoris Romanorum de bello Turcico. Et brevis historia temporum eorum, quibus haec suscepta fuit. Autore Georgio Sabino.
Zitation Narratio deliberationis Maximiliani imperatoris Romanorum de bello Turcico. Et brevis historia temporum eorum, quibus haec suscepta fuit. Autore Georgio Sabino., bearbeitet von Marion Gindhart (07.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Sabinus,_Narratio_deliberationis_de_bello_Turcico,_1551
Sprache Latein
Druckort Leipzig
Drucker/ Verleger: Valentin Bapst d.Ä.
Druckjahr 1551
Bemerkungen zum Druckdatum Das Druckjahr ist gesichert (TB). Der beigegebene Brief von Camerarius an Sabinus, der die noch bevorstehende Drucklegung betrifft, datiert vom 5. Januar (1551).
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD16 M 3701; VD16 M 3845
VD16/17-Eintrag http://gateway-bayern.de/VD16+M+3701
PDF-Scan http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001A64C00000000, http://data.onb.ac.at/ABO/+Z176416704
Schlagworte / Register Türkenkriege/Türkengefahr, Epicedium, Leichenrede, Epitaphium, Genethliakon
Erwähnte Werke, Drucke und Briefe
Wird erwähnt in

Streckenbeschreibung

  • Bl. A2r-A3r: Georg Sabinus - Georgius Sabinus Ioachimo Camerario, s(alutem) d(icit). (Werkbeschreibung)

    (Kurzbeschreibung einblenden )

    Camerarius solle entscheiden, ob er das von Sabinus übersandte Gedicht dessen "Narratio deliberationis (...) de bello Turcico" voranstelle oder selbst etwas verfasse. Jedenfalls hoffe Sabinus auf eine schnelle Drucklegung und Distribution unter der Aufsicht des Camerarius. Über seinen noch in Königsberg weilenden Sohn Johannes werde Camerarius bald von Christoph Jonas erfahren, um dann weitere Entscheidungen zu treffen.

  • Bl. A3v-A5r: Joachim Camerarius I. - Ioachimus Camerarius Georgio Sabino s(alutem) d(icit). (Werkbeschreibung)

    (Kurzbeschreibung einblenden )

    Camerarius werde die von Sabinus übersandte Dichtung dessen "Narratio deliberationis (...) de bello Turcico" voranstellen und auf eine korrekte Drucklegung achten. Seinen Sohn Johannes werde er nach Leipzig zurückholen.

  • Bl. A5v-A7v: Georg Sabinus - Ad illustrissimum principem ac dominum, dominum Albertum, marchionem Brandenburgensem, Prussiae, Stetinensium, Pomeraniae, Cassubiorum, Vandalorumque ducem, burggravium Norinbergensem, ac Rugiae principem. Georgii Sabini praefatio.
  • Bl. A7v: David Milesius - Epigramma.
  • Bl. A8r/v: Andreas Müntzer - Ad lectorem Andreas Muncerus Elbingensis.
  • S. 1-32: Georg Sabinus - Narratio deliberationis Maximiliani imperatoris Romanorum de bello Turcico.
Die Kopfzeile gibt als Titel "De bello Turc(is) inferendo". Zur Verfasserschaft s.u. "Forschung".
  • S. 33-57: Georg Sabinus / Philipp Melanchthon - Oratio habita a Georgio Sabino in funere nobilissimae dominae Dorotheae, coniugis illustrissimi principis Alberti, marchionis Brandenburgen(sis) Prussiae ducis &c. Quae obiit 3. Idus Aprilis, An(no) M.D.XLVII.
  • S. 33-35: Georg Sabinus - Rector Academiae Regiomontanae.
Epicedium (lat., 23 eleg. Distichen).
  • S. 35-57: Philipp Melanchthon (für Georg Sabinus)(?) - Oratio funebris.
Leichenrede (Prosa). Zur Verfasserschaft s.u. "Forschung".
  • S. 58f.: Georg Sabinus - Epitaphium.
  • S. 59-63: Georg Sabinus - In diem natalem illustrissimi principis ac domini, domini Alberti, marchionis Brandeburgensis, primi ducis Prussiae &c. Elegia scripta a Georgio Sabino.

Forschung

In der Melanchthonforschung wird sowohl die "Narratio" als auch die Leichenrede auf Herzogin Dorothea von Preußen der Autorschaft Melanchthons zugewiesen: Erstere aufgrund einer Zuschreibung durch Caspar Peucer, zweitere aufgrund eines Briefes von Melanchthon (MBW - Regesten online, Nr. 5222). Beide Werke erscheinen in der Melanchthon-Gesamtausgabe (CR 20, 453-472 unter dem Titel "Exhortatio Maximiliani Caesaris ad bellum Turcis inferendum" mit Verweis auf Peucer; CR 11, 763-775 Nr. 95). Dass Melanchthon zahlreiche Werke für Dritte verfasst bzw. die Abfassung unterstützt hat, geht u.a. aus einer Rede des Laurentius Ludovicus über Melanchthon hervor (dort auch explizit Verweis auf die Beteiligung Melanchthons an Sabinus' "Fabularum Ovidii interpretatio"). Vgl. Mundt, Lothar: Die Lehrtätigkeit des Georg Sabinus an der Universität Königsberg. In: Die Universität Königsberg in der Frühen Neuzeit. Hg. v. Hanspeter Marti / Manfred Komorowski. Köln/Weimar/Wien 2008, S. 77-115, hier S. 77-80 (mit Zitat aus der Rede von Ludovicus).

Allerdings bezeichnet Sabinus in seinem Brief an Camerarius vom 09.12.1550 die "Narratio" als sein Werk (narratio nostra) und auch Camerarius betitelt sie im Antwortbrief vom 05.01.1551 als scriptum tuum.
Für Sabinus als Verfasser der "Narratio" spricht sich aus:

  • Kühlmann, Wilhelm: Der Kaiser und die Poeten. Augsburger Reichstage als literarisches Forum. In: Humanismus und Renaissance in Augsburg. Kulturgeschichte einer Stadt zwischen Spätmittelalter und Dreißigjährigem Krieg. Hg. v. Gernot Michael Müller. Berlin/New York 2010, S. 119-141, hier S. 129.

Auf Camerarius' Initiative geht die Beigabe der Gedichte von David Milesius und Andreas Müntzer zurück, vgl. Camerarius an Sabinus, 05.01.1551.