Schede Melissus, Di Psalmen Davids, 1572

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Druck
Drucktitel Di Psalmen Davids in Teutische gesangreymen/ nach Franzoesischer melodeien uont sylben art/ mit soenderlichem fleise gebracht von Melisso samt dem Biblischen texte: auch iglicher psalmen kuortzem inhalte uont gebaetlin
Zitation Di Psalmen Davids in Teutische gesangreymen/ nach Franzoesischer melodeien uont sylben art/ mit soenderlichem fleise gebracht von Melisso samt dem Biblischen texte: auch iglicher psalmen kuortzem inhalte uont gebaetlin, bearbeitet von Marion Gindhart (02.09.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Schede_Melissus,_Di_Psalmen_Davids,_1572
Sprache Latein; Deutsch
Druckort Heidelberg
Drucker/ Verleger: Michael Schirat
Druckjahr 1572
Bemerkungen zum Druckdatum Der Kolophon gibt als Datum den 9. September 1572 (den 9. herbstmonats. 1572).
Unscharfes Druckdatum Beginn 1572/09/09
Unscharfes Druckdatum Ende 1572/12/31
Auflagen
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD16 M 1066
Baron
VD16/17-Eintrag http://gateway-bayern.de/VD16+M+1066
PDF-Scan
Link
Schlagworte / Register Psalmenversifikation, Übersetzung, Gebetsammlung
Überprüft am Original überprüft
Erwähnte Werke, Drucke und Briefe
Wird erwähnt in
Interne Anmerkungen PDF fehlt
Druck vorhanden in Berlin, SBB; Gotha, FB; Halle, ULB; Hamburg, SUB; Heidelberg, UB; Wien, ÖNB; Zwickau, RB; Göttingen, UB
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen Titel i.O., an Titelblatt überprüft. --- Der Druck sollte im Rahmen des Landesdigitalisierungsprogrammes Baden-Württemberg 2011-2018 gescant werden. Er ist über die "Bibliotheca Palatina", Microfiche Nr. F 2737 greifbar. --- Im Feld "Sprache" Französisch ergänzen.
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 2.09.2019
Druck
Drucktitel Di Psalmen Davids in Teutische gesangreymen/ nach Franzoesischer melodeien uont sylben art/ mit soenderlichem fleise gebracht von Melisso samt dem Biblischen texte: auch iglicher psalmen kuortzem inhalte uont gebaetlin
Zitation Di Psalmen Davids in Teutische gesangreymen/ nach Franzoesischer melodeien uont sylben art/ mit soenderlichem fleise gebracht von Melisso samt dem Biblischen texte: auch iglicher psalmen kuortzem inhalte uont gebaetlin, bearbeitet von Marion Gindhart (02.09.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/Schede_Melissus,_Di_Psalmen_Davids,_1572
Sprache Latein; Deutsch
Druckort Heidelberg
Drucker/ Verleger: Michael Schirat
Druckjahr 1572
Bemerkungen zum Druckdatum Der Kolophon gibt als Datum den 9. September 1572 (den 9. herbstmonats. 1572).
Unscharfes Druckdatum Beginn 1572/09/09
Unscharfes Druckdatum Ende 1572/12/31
Bibliothekarische Angaben
VD16/17 VD16 M 1066
VD16/17-Eintrag http://gateway-bayern.de/VD16+M+1066
Schlagworte / Register Psalmenversifikation, Übersetzung, Gebetsammlung

Streckenbeschreibung

Noch kein pdf vh.
Der Druck sollte im Rahmen des Landesdigitalisierungsprogrammes Baden-Württemberg 2011-2018 gescant werden. Es existiert eine Edition mit ausführlicher Einleitung aus dem 19. Jahrhundert: Jellinek, Max Hermann: Die Psalmenübersetzung des Paul Schede Melissus (1572). Halle (Saale) 1896. Die Streckenbeschreibung folgt dieser Edition:

  • S. 3: Paul Schede Melissus - Typographis, librariis, bibliopolis.
  • S. 4: Paul Schede Melissus - An di duorchleuchtige hochgeborne drei Fursten uont Herren, Hhh. Luodwigen, Iohan Casimiren, Christofen, Gebrudere, Pfaltzgraven bei Rhein, Herzogen in Baiern &c.
  • S. 5: Paul Schede Melissus - An den duorchleuchtigen hochgebornen Fursten uont Hern, hern Friderichen Pfaltzgraven bei Rhein, Kuorfursten, Herzogen in Baiern &c.
  • S. 6: Paul Schede Melissus - Iehovae deo sacrum.
  • S. 7: Théodore de Béze - Paulo Melisso Schedio, Franco.
  • S. 7: Joachim Camerarius I. - Πιερίδες σχεδιαζόμενον (Inc.) (Werkbeschreibung)

    (Kurzbeschreibung einblenden )

    Das griechische Begleitepigramm stellt ein Einzelepigramm dar. Es spielt mit dem Namen Schedes (Σχέδιος), der gerade dabei sei, aus dem Stegreif Gedichte zu verfassen (σχεδιαζόμενος). Die Musen beobachten ihn und fragen sich, was der Eifrige wohl verfertigen wird.

Dieses Einzeldistichon begleitet auch die "Cantiones musicae" und die "Schediasmata poetica".
  • S. 8: Insignia Melissi. (Holzschnitt)
  • S. 9-195: Paul Schede Melissus (Üs.) - Di Psalmen Davids nach Franzoesischer melodei in hoch-Teutische reymen verfasset duorch Melissum.
Jeder der 50 Psalmen erscheint in einer deutschen Versbearbeitung und Prosaübersetzung. Die Übertragungen werden wird mit einer deutschen Überschrift, Incipits in lateinischer und französischer Sprache sowie einer kurzen Zusammenfassung auf Deutsch eingeleitet und von einem "gebaete" gefolgt.
  • S. 196f.: Paul Schede Melissus (Üs.) - Di gebote Gottes.
  • S. 198: Paul Schede Melissus (Üs.) - Simeons gesang.
  • S. 199f: Psalmenregister uber die anfenge der Teutischen. / Franzoesischen.
Das zweispaltige Register gibt die Anfänge der Psalmen in deutscher Sprache (alphabetisch) und in französischer Sprache.
  • S. 201: Paul Schede Melissus - Ad Iesum Christum f(ilium) dei unigenam, Melissi epigramma.
  • S. 202f.: Paul Schede Melissus (Üs.) - Anhang. Der 128 Psalme, von Melisso gemacht.

Anmerkungen

"Paul Schede Melissus, humanistischer Dichter und poeta laureatus, erhielt von Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz 1570 auf dem Reichstag in Speyer den Auftrag, eine Übersetzung des Genfer Psalters ins Deutsche anzufertigen. Das ambitionierte Werk, es enthielt neben einer gereimten Fassung auch eine Prosaversion jedes Psalms sowie die kurzen Inhaltsangaben und Gebete der Genfer Fassung, ging nur langsam voran, so dass nach zwei Jahren lediglich eine Ausgabe mit den ersten 50 Psalmen erschien. Schede Melissus verfolgte mit seiner Übersetzung auch das Ziel, eine Sprach- und Orthographiereform des Deutschen zu propagieren. Seine kunstvollen, aber wenig singbaren Verse konnten sich nicht durchsetzen; mehr als die Psalmen 1–50 sind nicht veröffentlicht worden." (Quelle: http://ieg-ego.eu/de/mediainfo/di-psalmen-davids-jn-teutische-gesangreymen)