Stigel an Camerarius, 19.05.1558

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Stigel, 18.05.155818 Mai 1558 JL
Camerarius an Stigel, 30.12.155730 Dezember 1557 JL
Camerarius an Stigel, spätestens 15571557 JL
 Briefdatum
Camerarius an Stigel, 05.08.15XX5 August 1558 JL
Camerarius an Stigel, 24.08.155824 August 1558 JL
Camerarius an Stigel, 15XX g19 April 1560 JL
Werksigle OCEp 0419
Zitation Stigel an Camerarius, 19.05.1558, bearbeitet von Manuel Huth (13.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0419
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. P6r/v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Johann Stigel
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1558-05-19
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Christi Himmelfahrt (die Ascensionis Christi); Jahr ermittelt; s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit In proximis tuis delectationi mihi fuit Plauti commodissime a te usurpata sententia
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand validiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:US
Datumsstempel 13.12.2019
Werksigle OCEp 0419
Zitation Stigel an Camerarius, 19.05.1558, bearbeitet von Manuel Huth (13.12.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0419
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. P6r/v
Fremdbrief? nein
Absender Johann Stigel
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1558-05-19
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum Christi Himmelfahrt (die Ascensionis Christi); Jahr ermittelt; s. Hinweise zur Datierung
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit In proximis tuis delectationi mihi fuit Plauti commodissime a te usurpata sententia
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 13.12.2019


Hinweise zur Datierung

Im Brief wird ein Schreiben Stigels vom 19.5.1558 erwähnt.

Regest

Stigel freue sich darüber, dass Camerarius in seinem letzten Brief (Camerarius an Stigel, 18.05.1558) den Satz des Plautus über Leute zitiert habe, die alles, was sie hörten, auf der Zunge trügen. Es folgt eine Klage über die Verleumdungen nicht genannter Männer, deretwegen er in diesem Jahr (haltlosen) Verdächtigungen, Unwillen und Anfeindungen ausgesetzt war. Die Schuld dafür sei einzig und allein in dem Umstand zu suchen, dass Stigel (weiterhin) mit Leuten befreundet sei, die sich um ihn verdient gemacht hätten. Stigel wolle es ertragen, auf Gott vertrauen, sich möglichst zurückziehen und seine familiären Pflichten und die Pflichten für die Allgemeinheit nach Kräften erfüllen.

Er sehe, dass die ganze Lehre und das Bekenntnis zur wahren Lehre über Gott durch politische Unruhen und Unglücksfälle (publici tumultus et clades) entweder untergehe oder in private Andachtsräume in den Häusern übergehe (ad privatas Ecclesiolas in singulis oeconomiis deventuram). Gott möge die Rechtschaffenen und die Kirche erhalten.

Segenswunsch. Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen

Der Brief scheint vor dem Hintergrund der Auseinandersetzungen zwischen Philippisten und Gnesiolutheranern an der Universität (Jena) verfasst zu sein, in die Stigel verwickelt wurde.