Volmar an Camerarius, 08.06.1558

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite ist noch nicht bearbeitet und endkorrigiert.
Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Volmar, spätestens 15571557 JL
Camerarius an Volmar, 28.07.154328 Juli 1543 JL
Camerarius an Volmar, 1541-1560September 1541 JL

kein passender Brief gefunden

Werksigle OCEp 0312
Zitation Volmar an Camerarius, 08.06.1558, bearbeitet von Manuel Huth (24.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0312
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. O3v-O4v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Melchior Rufus Volmar
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1558/06/08
Datum gesichert? ja
Bemerkungen zum Datum
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort Tübingen
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Accepi literas tuas, vir doctiss., quibus commendas adolescentes duos
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand unkorrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von
Datumsstempel 24.03.2020
Werksigle OCEp 0312
Zitation Volmar an Camerarius, 08.06.1558, bearbeitet von Manuel Huth (24.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0312
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae Eobani, 1561
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. O3v-O4v
Fremdbrief? nein
Absender Melchior Rufus Volmar
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum 1558/06/08
Datum gesichert? ja
Sprache Latein
Entstehungsort Tübingen
Zielort o.O.
Gedicht? nein
Incipit Accepi literas tuas, vir doctiss., quibus commendas adolescentes duos
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 24.03.2020


Regest

Volmar habe den Brief des Camerarius erhalten, in dem die beiden jungen Männer Jodokus Lorber und Andreas Mylius empfohlen werden. Er werde sie unterstützen, falls es nötig sei.

Außerdem habe Camerarius erwähnt, er habe Volmar einst seine Trias geschickt, damit Volmar sie Théodore de Bèze zum Lesen schicke, um eine Freundschaft zwischen Volmar und Bèze zu vermitteln. Dies habe er getan. Bèze habe ihm (dann) im letzten Sommer seine verbesserten und erweiterten Epigramme geschickt, damit er sie erneut drucken lasse oder, wenn er es für besser halte, gänzlich aufgebe. Das wolle er aber nicht. Dass sie bisher nicht gedruckt wurden, liege nur daran, dass Ulrich Morhart d.Ä. erst andere Verpflichtungen hatte und dann gestorben war.

Es sei auch noch ein Exemplar für Camerarius übrig. Da er bei seinem Besuch letzten Herbst viele Leute zuhause besucht habe, zum Beispiel Caspar Volland, Leonhart Fuchs und Balthasar Käuffelin, dachte er, dass er vielleicht auch bei ihm vorbeischauen würde. Weil Camerarius dies aber nicht getan hatte, sei er am nächsten oder übernächsten Morgen in die Herberge "Zur Krone" gegangen, aber Camerarius war bereits abgereist.

Es folgen drei elegische Distichen (Ergo meos etiam laudas Ioachime libellos (Inc.)), in dem Volland Camerarius für das Lob seiner Bücher und Gedichte dankt. Lebewohl.

(Manuel Huth / Maximilian Wolter)