Camerarius, Ne semper (Inc.), 1533

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Version vom 4. Februar 2020, 04:58 Uhr von Noeth (Diskussion | Beiträge) (Neuimport Werksiglen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Opus Camerarii
Werksigle OC 0123
Zitation Ioach(imi) Camerarii. Ne semper mortale genus, ne lumina deorsum (Inc.), bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0123
Name Joachim Camerarius I.
Status Verfasser
Sprache Latein
Werktitel Ioach(imi) Camerarii. Ne semper mortale genus, ne lumina deorsum (Inc.)
Kurzbeschreibung In dem Gedicht werden die Leser aufgefordert, ihre irdische Verhaftung aufzugeben und den Blick und damit auch ihren Geist zum Himmel zu erheben, um dadurch ihrer Natur gerecht zu werden (status rectus-Topos). Als Anleitung für diese 'Himmelsreise' (vgl. Manilius) soll die nachfolgende Schrift von Schöner fungieren, die trotz ihrer Kürze alles Relevante enthält.
Erstnachweis 1533
Bemerkungen zum Erstnachweis
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1533/06/05
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1533/06/30
Schlagworte / Register Widmungsgedicht; Astronomie
Paratext zu
Paratext? ja
Paratext zu Schöner, Globi stelliferi usus, 1533
Überliefert in
Druck Schöner, Globi stelliferi usus, 1533; Schöner, Opera mathematica, 1551; Schöner, Opera mathematica, 1561
Erstdruck in Schöner, Globi stelliferi usus, 1533
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. A1r
Carmen
Gedicht? ja
geehrte Person Johannes Schöner
Incipit Ne semper mortale genus, ne lumina deorsum
Erwähnungen des Werkes und Einfluss von Fremdwerken
Wird erwähnt in
Folgende Handschriften und gedruckte Fremdwerke beeinflussten/bildeten die Grundlage für dieses Werk
Bearbeitungsstand
Überprüft am Original überprüft
Bearbeitungsstand korrigiert
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MG
Gegengelesen von
Bearbeitungsdatum 4.02.2020
Opus Camerarii
Werksigle OC 0123
Zitation Ioach(imi) Camerarii. Ne semper mortale genus, ne lumina deorsum (Inc.), bearbeitet von Marion Gindhart (04.02.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OC_0123
Name Joachim Camerarius I.


Sprache Latein
Werktitel Ioach(imi) Camerarii. Ne semper mortale genus, ne lumina deorsum (Inc.)
Kurzbeschreibung In dem Gedicht werden die Leser aufgefordert, ihre irdische Verhaftung aufzugeben und den Blick und damit auch ihren Geist zum Himmel zu erheben, um dadurch ihrer Natur gerecht zu werden (status rectus-Topos). Als Anleitung für diese 'Himmelsreise' (vgl. Manilius) soll die nachfolgende Schrift von Schöner fungieren, die trotz ihrer Kürze alles Relevante enthält.
Erstnachweis 1533
Datum unscharfer Erstnachweis (Beginn) 1533/06/05
Datum unscharfer Erstnachweis (Ende) 1533/06/30
Schlagworte / Register Widmungsgedicht; Astronomie
Paratext zu
Paratext? ja
Paratext zu Schöner, Globi stelliferi usus, 1533
Überliefert in
Druck Schöner, Globi stelliferi usus, 1533; Schöner, Opera mathematica, 1551; Schöner, Opera mathematica, 1561
Carmen
Gedicht? ja
geehrte Person Johannes Schöner
Incipit Ne semper mortale genus, ne lumina deorsum
Bearbeitungsdatum 4.02.2020


Anmerkungen

Eine Umkehrung des Topos erfolgt in dem komplementären Gedicht des Camerarius, das Schöners nachfolgende Schrift über den Erdglobus einleitet.