Camerarius an Fabricius, 05.08.1546

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Version vom 13. Juni 2019, 14:25 Uhr von MH (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Chronologisch vorhergehende Briefe
Chronologisch folgende Briefe
 Briefdatum
Camerarius an Fabricius, 1544-1546 (?)1544 JL
 Briefdatum
Camerarius an Fabricius, 25.09.154625 September 1546 JL
Camerarius an Fabricius, vor dem 24.10.154724 Oktober 1547 JL
Camerarius an Fabricius, ca. 07.1549Juli 1549 JL
Werksigle OCEp 0851
Zitation Camerarius an Fabricius, 05.08.1546, bearbeitet von Manuel Huth (13.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0851
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 499
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Fabricius
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck: Non. VIlis (o.J.)); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn 1546/08/05
Unscharfes Datum Ende 1547/08/05
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Meißen
Gedicht? nein
Incipit Nos quidem nuper istinc vel tanquam βαλανεῖς
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand korrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH
Gegengelesen von Benutzer:HIWI4; Benutzer:US
Datumsstempel 13.06.2019
Werksigle OCEp 0851
Zitation Camerarius an Fabricius, 05.08.1546, bearbeitet von Manuel Huth (13.06.2019), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0851
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, Epistolae familiares, 1583
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck S. 499
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Georg Fabricius
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum ermitteltes Jahr (im Druck: Non. VIlis (o.J.)); s. Hinweise zur Datierung
Unscharfes Datum Beginn 1546/08/05
Unscharfes Datum Ende 1547/08/05
Sprache Latein
Entstehungsort Leipzig
Zielort Meißen
Gedicht? nein
Incipit Nos quidem nuper istinc vel tanquam βαλανεῖς
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Datumsstempel 13.06.2019


Absende- und Zielort mutmaßlich.

Hinweise zur Datierung

Der letzte Absatz deutet darauf hin, dass der Brief verfasst wurde, als Laurentius Hofmann und Fabricius gemeinsam an der Fürstenschule St. Afra in Meißen unterrichteten. Fabricius kam am 23.05.1546 in Meißen an, wo er als Rektor wirkte, während Laurentius Hofmann 1543 an die Schule gekommen war und am 24.10.1547 verstarb. Der Brief wurde also entweder im Jahr 1546 oder 1547 verfasst. Für das Jahr 1546 spricht, dass Camerarius in diesem Jahr Rektor war (und vermutlich in dieser Funktion Visitationen durchführen musste) sowie die Tatsache, dass er, nach seiner Flucht aus Leipzig wegen des Schmalkaldischen Krieges, fast das gesamte Jahr 1547 auf Reisen verbrachte. Er kehrte erst im Oktober zurück.

Regest

Neulich sei Camerarius von dort (sc. Meißen) abgereist, nachdem er, wie es bei Platon heiße, gleichsam wie ein Bademeister einen dichten und reichen Strom an Worten über die Ohren (des Fabricius) ausgegossen hatte, oder wie ein homerischer Traum. Camerarius habe Fabricius dort mit seinen Sorgen zurückgelassen. Aber Fabricius könne davon ausgehen, dass Camerarius und andere redliche Menschen seine Sorgen teilten. Alles Weitere wollten sie Gott überlassen.

Sollte die inspectio Fortschritte machen (s. Anm.), werde man viele Fehler in allen Bereichen jener Verwaltung verbessern können. Inzwischen sollten Fabricius und seine Kollegen tapfer bleiben, wie sie es ja auch seien.

Er habe diesen Brief geschrieben, um nicht nichts zu schreiben. Bitte um Aufrechterhaltung des Wohlwollens gegenüber Camerarius.

Grüße an Laurentius (Hofmann) und die anderen Kollegen.

Lebewohl.

(Manuel Huth)

Anmerkungen