Camerarius an Volmar, 15XX: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(OCEp_Dreistellig_zu_Vierstellig)
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|Erstdruck in=Camerarius, De Helio Eobano Hesso, 1553
 
|Erstdruck in=Camerarius, De Helio Eobano Hesso, 1553
 
|Blatt/Seitenzahl im Erstdruck=Bl. a4r-a5r
 
|Blatt/Seitenzahl im Erstdruck=Bl. a4r-a5r
 +
|Fremdbrief_jn=nein
 
|Absender=Joachim Camerarius I.
 
|Absender=Joachim Camerarius I.
 
|Empfänger=Melchior Rufus Volmar
 
|Empfänger=Melchior Rufus Volmar
 +
|DatumGesichert=nein
 
|Bemerkungen zum Datum=o.D.
 
|Bemerkungen zum Datum=o.D.
 +
|Sprache=Latein
 
|Entstehungsort=o.O.
 
|Entstehungsort=o.O.
 
|Zielort=o.O.
 
|Zielort=o.O.
 +
|Gedicht_jn=ja
 
|Incipit=Musica me quaedam hoc exercet tempora cura
 
|Incipit=Musica me quaedam hoc exercet tempora cura
 +
|Register=Briefgedicht
 
|Paratext_jn=nein
 
|Paratext_jn=nein
|Gedicht_jn=Ja
+
|Regest_jn=ja
|Register=Briefgedicht
+
|Handschrift=unbekannt
|Sprache=Latein
 
|Bearbeiter=MH
 
|Wiedervorlage=Ja
 
 
|Bearbeitungsstand=unkorrigiert
 
|Bearbeitungsstand=unkorrigiert
|DatumGesichert=nein
+
|Wiedervorlage=ja
|Handschrift=unbekannt
+
|Bearbeiter=MH; HIWI7
|Fremdbrief_jn=nein
 
 
}}
 
}}
 +
=== Regest ===
 +
 +
Derzeit beschäftige Camerarius die Kunst. Aber er hätte auch gerne Hilfe von Volmar, der sich darin besser auskenne. Er schäme sich nicht, zuzugeben, etwas nicht zu wissen und bezahle gerne sein Lehrgeld. Volmar könnte fragen, was Camerarius zurückgeben könnte, falls er ihm ein Geschenk mache (indem er seinen Rat erteilt)? Vielleicht nichts, was es mit dessen Geschenken aufnehmen könnte, aber doch etwas, das ihm vielleicht gefallen könnte.
 +
 +
Er wolle aber zum Thema kommen: bei einer Feier habe neulich einer die ''cithara'' gefordert und ein anderer dazu gesungen. Daraufhin habe [[Erwähnte Person:: Bartholomäus Amantius]] auf Camerarius gezeigt und ihn beschuldigt, kein guter Dichter zu sein, da er zur Leier nicht dichten könne, nicht mit ihm zusammen singe, und nicht wisse, was beim Gesang richtig und falsch sei. Während die anderen diese Aussage für unangebracht hielten, habe es Camerarius nicht besonders verärgert, denn es sei nur die Wahrheit gewesen. Daraufhin habe er versucht, seine Fertigkeiten in diesem Bereich zu verbessern. Es sei ihm ein Werk eines Autors in die Hände gekommen, der sich selbst einen Stotterer (''psellus'') nenne, wobei Camerarius das keineswegs so erschienen sei. Dieser habe die Kunst von Volmars Handwerk erklärt. Noch aber hänge er an einigen Schwierigkeiten fest. Volmar solle ihm bitte einen Termin für ein Treffen mitteilen, und sie werden in einen dichterischen Wettstreit treten, was auch [[Erwähnte Person::Sokrates]] schon gemacht habe.
 +
 +
(Maximilian Wolter)

Aktuelle Version vom 24. März 2020, 18:40 Uhr


Diese Seite ist noch nicht bearbeitet und endkorrigiert.
Werksigle OCEp 0156
Zitation Camerarius an Volmar, 15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Maximilian Wolter (24.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0156
Besitzende Institution
Signatur, Blatt/Seite
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, De Helio Eobano Hesso, 1553
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. a4r-a5r
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Melchior Rufus Volmar
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum o.D.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Musica me quaedam hoc exercet tempora cura
Link zur Handschrift
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Briefgedicht
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand unkorrigiert
Notizen
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:MH; Benutzer:HIWI7
Gegengelesen von
Datumsstempel 24.03.2020
Werksigle OCEp 0156
Zitation Camerarius an Volmar, 15XX, bearbeitet von Manuel Huth und Maximilian Wolter (24.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0156
Ausreifungsgrad Druck
Erstdruck in Camerarius, De Helio Eobano Hesso, 1553
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. a4r-a5r
Fremdbrief? nein
Absender Joachim Camerarius I.
Empfänger Melchior Rufus Volmar
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum o.D.
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort o.O.
Gedicht? ja
Incipit Musica me quaedam hoc exercet tempora cura
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Briefgedicht
Datumsstempel 24.03.2020

ACHTUNG KEIN DATUM GEFUNDEN


Regest

Derzeit beschäftige Camerarius die Kunst. Aber er hätte auch gerne Hilfe von Volmar, der sich darin besser auskenne. Er schäme sich nicht, zuzugeben, etwas nicht zu wissen und bezahle gerne sein Lehrgeld. Volmar könnte fragen, was Camerarius zurückgeben könnte, falls er ihm ein Geschenk mache (indem er seinen Rat erteilt)? Vielleicht nichts, was es mit dessen Geschenken aufnehmen könnte, aber doch etwas, das ihm vielleicht gefallen könnte.

Er wolle aber zum Thema kommen: bei einer Feier habe neulich einer die cithara gefordert und ein anderer dazu gesungen. Daraufhin habe Bartholomäus Amantius auf Camerarius gezeigt und ihn beschuldigt, kein guter Dichter zu sein, da er zur Leier nicht dichten könne, nicht mit ihm zusammen singe, und nicht wisse, was beim Gesang richtig und falsch sei. Während die anderen diese Aussage für unangebracht hielten, habe es Camerarius nicht besonders verärgert, denn es sei nur die Wahrheit gewesen. Daraufhin habe er versucht, seine Fertigkeiten in diesem Bereich zu verbessern. Es sei ihm ein Werk eines Autors in die Hände gekommen, der sich selbst einen Stotterer (psellus) nenne, wobei Camerarius das keineswegs so erschienen sei. Dieser habe die Kunst von Volmars Handwerk erklärt. Noch aber hänge er an einigen Schwierigkeiten fest. Volmar solle ihm bitte einen Termin für ein Treffen mitteilen, und sie werden in einen dichterischen Wettstreit treten, was auch Sokrates schon gemacht habe.

(Maximilian Wolter)