Philtag 13

Aus Kallimachos
Wechseln zu:Navigation, Suche
[bearbeiten]

Datentunnel.jpg

<philtag n="13"/>

Am 25. und 26. Februar 2016 findet unter der Leitung von KALLIMACHOS der 13. Workshop der Reihe <philtag/> statt. Die etablierte Würzburger Tagungsreihe zum Einsatz digitaler Methoden in den Geistes- und Kulturwissenschaften bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich über neuen Trends, Projekte und Technologien im Bereich der Digital Humanities zu informieren und auszutauschen.

Einen Themenschwerpunkt in diesem Jahr bilden OCR-Verfahren, die vor allem am 1. Seminartag vorgestellt und von den Teilnehmern auch in der Praxis erprobt werden sollen. Der 2. Seminartag behandelt aktuelle Projekte der Digital Humanities mit besonderem Schwerpunkt auf Textmining-Verfahren.

Der Workshop findet im Raum 1.002 im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude (ZHSG) am Campus Hubland Süd statt. Am besten erreichen Sie das ZHSG über die Buslininen 114 und 214 (Haltestelle Am Hubland) sowie die 14 (Haltestelle Mathematisches Institut).

Wenn Sie Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, können Sie sich über unsere offizielle E-mail-Adresse kallimachos@bibliothek.uni-wuerzburg.de anmelden.

Vorläufiger Anmeldeschluss ist der 15.2.2016.

Tag 1: Schwerpunkt OCR

ca. 10:00 Registrierung und Begrüßung
10:15-12:30 Kurzvorträge:
10:15-10:50 Hans-Günter Schmidt: KALLIMACHOS und PhilTag, Organisatorisches
10:15-10:30 Uwe Springmann (CIS München): OCR von Inkunabeln: Herausforderungen und Herangehensweisen.
10:50-11:10 Dirk Wintergrün (MPIWG Berlin)
11:10-11:30 Elisa Herrmann (OCR-D Wolfenbüttel)
11:30-11:50 Kaffeepause
11:50-12:10 Andreas Dengel / Syed Saqib Bukhari (DFKI Kaiserslautern): anyOCR: A self-learning OCR system for Historical Documents.
12:10-12:30 Josep Lladós (CVC Barcelona): Social networks of the past: information extraction from historical demographic documents.
12:30-13:30 Mittagspause.
13:30-16:30 OCR-Workshop: Praktische Vorstellung der am Würzburger Digitalisierungszentrum etablierten Tools und Arbeitsschritte zur OCR in frühneuzeitlichen Drucken.
13:30-13:40 Begrüßung, Vorstellung der Grundproblematik
13:40-14:45 Segmentierung, Glyphen, Typeninventare
14:45-15:00 Kaffeepause.
15:00-16:00 OCR-Training mit Aletheia, Franken+
16:00-16:30 Validierung von OCR-Ergebnissen
16:30-17:00 Zusammenfassung Tag 1, Abschlussdiskussion
Abendprogramm (Beginn 19:30) Abendessen im Restaurant Bürgerspital.

Tag 2: Schwerpunkt Textmining

9:00-9:30 Stefan Evert,Thomas Proisl (FAU Nürnberg): Burrows’s Delta verstehen.
9:30-10:00 Andreas Büttner (AG Identifikation von Übersetzern): Delta und Merkmalsselektion: Welche Wörter unterscheiden arabisch-lateinische Übersetzer?
10:00-10:30 Kaffeepause
10:30-11:00 Markus Krug ( AG Leserlenkung in Bezug auf Figuren): Figuren und ihre Beziehungen in Romanen.
11:00-11:30 Lena Hettinger, Isabella Reger (AG Narrative Techniken): Mit Sentimentanalyse zum Happy End? Experimente zur Klassifikation literarischer Gattungen.
11:30-12:00 Kaffeepause
12:00-12:30 Daniel Schlör, Stefanie Popp, Christof Schöch (Nachwuchsgruppe CLiGS): Direkte Rede im französischen Roman: Automatische Erkennung und gattungsabhängige Verteilungen.

Software für den OCR-Workshop

(Sämtliche Software erfordert Windows 7 oder höher)

Dateien für den OCR-Workshop