Adjektiv

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übergeordnetes Schlagwort Wortarten
Untergeordnete Schlagwörter

Nur für eingeloggte User:

Sortierung 207
Unsicherheit

Alle Zweifelsfälle mit dem Schlagwort "Adjektiv"

Zugehörige Kapitel Typische Varianten

Adjektiv: Gebrauch von Deonymika

  • Verein Leipziger Gastwirte – Verein von Gastwirten aus Leipzig

Adjektiv: Komparation bei einfachen Adjektiven

  • der Hübschste – der Hübscheste – der Hübschte
  • größeste – größte
  • freiste – freieste
  • lauteste – lautste
  • frohste – froheste
  • weniger – minder
  • klüger - mehr klug
  • heitererer - mehr heiterer

Adjektiv: Parallelflexion oder Wechselflexion bei Reihungen

  • nach langem schwerem Leiden – nach langem schweren Leiden
  • manche gute Seiten – manche guten Seiten
  • folgende schöne Bilder – folgende schönen Bilder

Adjektiv: Valenz

  • dessen überdrüssig sein – das überdrüssig sein
  • jemandem würdig sein – jemandes würdig sein

Adjektiv: adverbial gebraucht

  • er erschrak fürchterlicherweise – er erschrak fürchterlich
  • Die Ankunft unsers Freundes behandeln wir billig als ein Fest – Es ist billig, daß wir die Ankunft als ein Fest behandeln – Wir feiern die Ankunft des Freundes billigerweise als ein Fest

Adjektiv: flektiert oder nicht flektiert

  • ein harmlos Volk von Hirten – ein harmloses Volk von Hirten
  • Röslein rot – rotes Röslein
  • mit seinen konfessionslos bis scheinevangelischen Mitteldeutschen – mit seinen konfessionslosen bis scheinevangelischen Mitteldeutschen
  • Greise in grün und gelben Talaren – Greise in grünen und gelben Talaren
  • lila Kleider – lilane Kleider – lilafarbene Kleider

Adjektiv: prädikativer oder attributiver Gebrauch

  • Die Ausstattung war glänzend – *Die Ausstattung war eine glänzende
  • das Wetter ist gut – *Das Wetter ist ein gutes

Adjektiv: starke oder schwache Flexion

  • reinen Herzens – reines Herzens

Attribuierung von Wortbildungen

  • eine Fälscherbande amtlicher Papiere – eine Bande von Fälschern amtlicher Papiere
  • das Übersetzungsrecht in fremde Sprachen – das Recht zur Übersetzung in fremde Sprachen
  • die weißen Handschuhfabrikanten – die Fabrikanten von weißen Handschuhen
  • nach ihrer Einverleibung dem britischen Museum – nach ihrer Einverleibung in das britische Museum
  • französischer Aufenthalt – Aufenthalt in Frankreich
  • ein schwer Kranker – ein schwerer Kranker

Ellipsen in koordinierten Phrasen

  • die Höhe und Formen des Gitters – die Höhe und die Formen des Gitters
  • Er hatte sich aus kleinen Verhältnissen emporgearbeitet und wirklich das Zeug zu einem tüchtigen Künstler – Er hatte sich aus kleinen Verhältnissen emporgearbeitet und hatte wirklich das Zeug zu einem tüchtigen Künstler
  • die Sicherung der Post und Transporte – die Sicherung der Post und der Transporte
  • dem und den Teufeln – dem Teufel und den Teufeln
  • aus diesem und anderen Gründen – aus diesem Grund und anderen Gründen
  • großer Schmerz und große Angst – großer Schmerz und Angst
  • mit solchem Eifer und Beständigkeit – und solcher Beständigkeit

Komparation von Partizipien

  • der verwundetste Soldat – der am schwersten verwundete Soldat
  • die schreienderen Kinder – die Kinder, die immer lauter schreien
  • reizendste – reizenste
  • mehr verachtet - verachteter
  • mehr zu verachtend - zu verachtender

Lexik - Grundform mit oder ohne '-e'

  • Müh – Mühe
  • irr – irre
  • heut – heute
  • nah – nahe
  • Gedräng – Gedränge
  • Er sucht schon lang – lange
  • gern – gerne
  • Quast – Quaste
  • Spalt – Spalte
  • Herre - Herr
  • Das Herz - das Herze (Nom und Akk!)

Liebe X oder Lieben X

  • lieben Freunde – liebe Freunde
  • an Herr - an Herrn
  • Man kann Sie, liebe Leserinnen und Leser, ja hinstellen, wohin man will! – Man kann Sie ja hinstellen, liebe Leserinnen und Leser, wohin man will! – Man kann Sie ja hinstellen, wohin, liebe Leserinnen und Leser, man will!

Präpositional gebrauchte Substantive, Adverbien und Adjektive

  • südlich der Kirche – südlich von der Kirche
  • seitlich des Altars – seitlich von dem
  • unweit von dem Dorfe – unweit des Dorfes
  • nahe Leipzigs – in der Nähe von Leipzig – nahe Leipzig
  • meinerseits – seitens von mir
  • ausgenommen mein Freund – ausgenommen meinen Freund
  • gegenüber von mir – mir gegenüber
  • mit – vermittelst
  • zur – zwecks Registrierung
  • bei – angesichts

Semantik des Superlativs

  • der Einzige – der Einzigste
  • tausendfältigste Irrtümer – tausendfaltige Irrtümer
  • blutärmste Leute – blutarme Leute

Semantik: Steigerung

  • schön – schrecklich schön
  • unvergleichlich schlechter – viel schlechter
  • hochrot – sehr rot
  • hochbetagt – sehr betagt
  • am meisten mein – am allermeisten
  • ungleich höher – viel höher
  • mehr mein – meiner
  • das Wetter ist zunehmend launisch – das Wetter ist zunehmend launischer

Wortbildung: Komparation bei Komposita

  • größtmöglich – größtmöglichst
  • höchstgelegene - höchstgelegenste
  • höchstrangige - hochrangigste
  • schwerer wiegend – schwerwiegender
  • möglichst bald – baldmöglichst

Wortbildung: Suffixkonkurrenzen bei Adjektivierungen

  • jährlich – jährig
  • fremdsprachig – fremdsprachlich
  • kindisch – kindlich
  • lösbar – löslich
  • wöchig – wöchentlich
  • vernunftslos – unvernünftig
  • bewegungslos – unbeweglich
  • vorsichtslos – unvorsichtig
  • empfindsam – empfindlich
  • bedeutsam – bedeutend
  • nicht erschöpft – unerschöpflich
  • formal – formell
  • instrumental – instrumentell

Wortstellung: Serialisierung von Adjektiven

  • die ausländische gesamte Medizin – die gesamte ausländische Medizin
  • ein sächsischer junger Leutnant – ein junger sächsischer Leutnant

auf oder offen - zu oder geschlossen

  • Das Fenster ist zu. - Das Fenster ist geschlossen.
  • Die Tür ist auf. - Die Tür ist offen. - Die Tür ist geöffnet.

möglich und sein Gebrauch

  • so lange als möglich – möglichst lange
  • auf so schnellen Märschen als möglich – auf möglichst schnellen Märschen
  • einen so großen Teil als immer möglich für die gesunde Wohnung anzulegen – einen so großen Teil für die gesunde Wohnung anzulegen, wie immer möglich ist

voll und sein Gebrauch

  • ein Garten voll Blumen – ein Garten voller Blumen – ein Garten voll von Blumen
  • ein Gemach voll zauberhaftem Leuchten – ein Gemach voll von zauberhaftem Leuchten – ein Gemach voll zauberhaften Leuchtens
  • ein Kopf voll blondes Haar – ein Kopf voll von blondem Haar