Andresen (1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im Deutschen

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Karl Gustav Andresen
Auflage 1
Erscheinungsjahr 1880
Erscheinungsort Heilbronn am Neckar
Externer Link

Nur für eingeloggte User:

Unsicherheit
Kapitelaufnahme teilweise
Kodexstatus
Sortierung 120

Zu diesem Buch erfasste Kapitel

Kapitel Bezugsinstanzen Zweifelsfälle

Begriff des Sprachgebrauches

Goethe - Johann Wolfgang, Mundart, Literatursprache

Deklination der Substantiva

Heyse - Paul, Mittelhochdeutsch, Goethe - Johann Wolfgang, Schiller - Friedrich, Bürger - Gottfried August, Grimm - Jacob, Adelung - Johann Christoph, Alt

Verhältnisse des Plurals

Norddeutsch, Niederdeutsch, Heyse - Paul, Goethe - Johann Wolfgang, Alt, Grimm - Jacob, Dichtersprache, Gegenwärtig, Althochdeutsch, Mittelhochdeutsch, Mundart, Schriftsteller, Alltagssprache, Adelung - Johann Christoph, Neu, Umgangssprache, England

Geschlecht der Substantiva

Dichtersprache, Süddeutsch, Norddeutsch, Rhein, Mittelhochdeutsch, Adelung - Johann Christoph, Grimm - Jacob, Alt, Alltagssprache, Literatursprache, Luther - Martin, Haller - Albrecht von, Latein, Französisch, Gelehrte, Griechisch, Schiller - Friedrich, Goethe - Johann Wolfgang

Adjektivische Flexion

Grimm - Jacob, Zeitungssprache, Goethe - Johann Wolfgang, Sybel - Heinrich von, Griechenland, Heyse - Paul, Luther - Martin, Gottsched - Johann Christoph, Klopstock - Friedrich Gottlieb, Voß - Johann Heinrich, Schiller - Friedrich

Komparation

Grimm - Jacob, Goethe - Johann Wolfgang, Lessing - Gotthold Ephraim, Volkstümliche Sprache, Norddeutsch, Alltagssprache, Niederdeutsch, Voß - Johann Heinrich, Schiller - Friedrich

Flexion der Zahlwörter

Norddeutsch, Goethe - Johann Wolfgang, Lessing - Gotthold Ephraim, Zeitungssprache, Grimm - Jacob

Das Pronomen

Adelung - Johann Christoph, Schulsprache, Grammatik, Alltagssprache, Mittelhochdeutsch, Goethe - Johann Wolfgang, Schiller - Friedrich, Lessing - Gotthold Ephraim, Literatursprache, Alt, Niederdeutsch

Umschreibung des Präteritums

Schiller - Friedrich, Klopstock - Friedrich Gottlieb, Goethe - Johann Wolfgang, Gellert - Christian Fürchtegott, Hoffmann (von Fallersleben) - August Heinrich, Mittelhochdeutsch, Luther - Martin

Substantiva

Alltagssprache, Zeitungssprache, Sanders - Daniel, Grammatik, Rhein, Schriftsteller, Alt, Gelehrte

Adjectiva

Alt, Gegenwärtig

Verba

Grimm - Jacob, Niederdeutsch

Adverbia

Norddeutsch, Süddeutsch, Schulsprache, Schriftsprache, Alt, Berlin, Schriftsteller, Neu, Grimm - Jacob, Lessing - Gotthold Ephraim, Mundart, Alltagssprache, Uhland - Ludwig, Gervinus - Georg Gottfried, Schiller - Friedrich, Goethe - Johann Wolfgang, Umgangssprache, Zeitungssprache, Heyse - Paul, Becker - Karl Friedrich

Mangel des Subjekts im Satze

Goethe - Johann Wolfgang, Fachsprache (Wirtschaft), Luther - Martin, Grimm - Jacob, Schiller - Friedrich

Auslassung der Copula und des Hilfsverbs

Ranke - Leopold von, Schriftsteller, Zeitungssprache, Grammatik, Latein, Grimm - Jacob

Sprachwidriger Plural des Prädikats

Heyse - Paul, Rhein, Zeitungssprache, Umgangssprache, Schriftsprache

Synesis des Numerus

Grimm - Jacob, Goethe - Johann Wolfgang, Luther - Martin, Zeitungssprache

Das Partizip des Präsens in passivem Sinne

Mittelhochdeutsch, Goethe - Johann Wolfgang

Das reflexive Pronomen den Zeitformen des Passivs beigesellt

Goethe - Johann Wolfgang, Tiedge - Christoph August, Grimm - Jacob, Liebig - Justus

Persönliches Passiv von nicht transitiven Verben

Grimm - Jacob, Gebildete

Wechsel zwischen intransitiven und reflexiven Verben

Mundart, Adelung - Johann Christoph, Goethe - Johann Wolfgang

Unterschied der Bedeutung zwischen dem unpersönlichen und dem persönlichen Ausdruck

Grimm - Jacob

Indikativ und Konjunktiv im Nebensätze

Schiller - Friedrich, Grimm - Jacob, Adelung - Johann Christoph, Gellert - Christian Fürchtegott, Lessing - Gotthold Ephraim, Goethe - Johann Wolfgang, Zeitungssprache

Tempus des Konjunktivs im Nebensätze

Goethe - Johann Wolfgang, Schiller - Friedrich, Lessing - Gotthold Ephraim, Herder - Johann Gottfried

Umschreibung des optativischen Konjunktivs

Zeitverhältnisse des Prädikats

Schlegel - August Wilhelm, Grimm - Jacob, Rückert - Friedrich, Schiller - Friedrich, Zeitungssprache

Der Infinitiv mit um zu, ohne zu, statt zu

Zeitungssprache, Fachsprache (Geschichtswissenschaft), Archenholtz - Johann Wilhelm von, Goethe - Johann Wolfgang, Grimm - Jacob, Heine - Heinrich

Unterschied zwischen um zu und zu

Schiller - Friedrich, Goethe - Johann Wolfgang, Zeitungssprache

Substantivischer Infinitiv

Becker - Karl Friedrich, Grimm - Jacob, Schriftsteller, Alt, Schiller - Friedrich, Zeitungssprache, Goethe - Johann Wolfgang, Raumer - Friedrich von, Heyse - Paul, Sanders - Daniel

Beziehungen des unflektierten Partizips

Schriftsprache, Zeitungssprache

Beziehung des Präsentischen Partizips auf eine nachfolgende Thätigkeit

Lessing - Gotthold Ephraim

Bedeutung und Gebrauch des passiven Partizips

Partizipiale Konstruktionen mit einer Präposition

Goethe - Johann Wolfgang, Schiller - Friedrich, Luther - Martin, Grimm - Jacob, Opitz - Martin, Latein

Das attributive Partizip mit dem Substantiv ohne Präposition

Substantiv und Partizip bilden einen bloßen Begriff

Goethe - Johann Wolfgang, Voß - Johann Heinrich, Schiller - Friedrich, Brachvogel - (?)

Das allein stehende Partizip als Ausdruck rascher Thätigkeit

Verkürzung bei Präpositionen

Goethe - Johann Wolfgang, Klopstock - Friedrich Gottlieb, Adelung - Johann Christoph, Mundart, Zeitungssprache, Grimm - Jacob, Wackernagel - Wilhelm

Zusammenziehung beim Artikel Pronomen und Adjektiv

Lessing - Gotthold Ephraim, Goethe - Johann Wolfgang, Heine - Heinrich, Grimm - Jacob, Luther - Martin, Gellert - Christian Fürchtegott, Herder - Johann Gottfried, Gervinus - Georg Gottfried, Zeitungssprache

Das Pronomen in der Beiordnung zweier Relativsätze

Agricola - Georgius, Lessing - Gotthold Ephraim, Goethe - Johann Wolfgang, Klopstock - Friedrich Gottlieb, Schiller - Friedrich, Adelung - Johann Christoph, Grimm - Jacob, Dahlmann - Friedrich Christoph, Mittelhochdeutsch

Dem Relativsätze wird ein unrelativer Nebensatz beigeordnet

Schiller - Friedrich, Luther - Martin, Goethe - Johann Wolfgang, Grimm - Jacob, Stolberg-Stolberg - Friedrich Leopold zu, Freytag - Gustav, Zeitungssprache

Auslassung eines Wortes von zwei syntaktisch verschiedenen aber gleichlautenden Wörtern

Klopstock - Friedrich Gottlieb, Zeitungssprache, Richter - Johann (Jean) Paul Friedrich, England, Schriftsteller, Schiller - Friedrich, Goethe - Johann Wolfgang, Grammatik, Lichtenberg - Georg Christoph, Friedrich Karl von Preußen

Verkürzung in der Zusammensetzung und in der Flexion

Ueberfluß und Aufwand Ueberladung und Weitschweifigkeit Pleonasmus und Tautologie

Behördensprache, Grimm - Jacob, Norddeutsch

Flektierte Form des prädikativen Adjektivs

Schiller - Friedrich, Lessing - Gotthold Ephraim, Zeitungssprache

Zweimal ausgedrückte Negation

Schiller - Friedrich, Zeitungssprache, Chamisso - Adelbert von, Lessing - Gotthold Ephraim, Klopstock - Friedrich Gottlieb, Fleming - Paul

Negation nach einer Verneinung im regierenden Satze

Freytag - Gustav, Hackländer - Friedrich Wilhelm, Zeitungssprache, Simrock - Karl, Goethe - Johann Wolfgang, Lessing - Gotthold Ephraim, Schiller - Friedrich, Ranke - Leopold von, Grimm - Jacob

Negation nach einem Komparativ

Luther - Martin, Goethe - Johann Wolfgang, Gellert - Christian Fürchtegott, Lessing - Gotthold Ephraim, Grimm - Jacob

Pleonasmus der Negationspartikel bei ehe bis außer ohne

Lessing - Gotthold Ephraim, Gellert - Christian Fürchtegott, Zeitungssprache

Beziehung des Nebensatzes auf ein eingeordnetes Attribut

Grimm - Jacob, Leo - Therese, Zeitungssprache, Goethe - Johann Wolfgang

Gebrauch und Misbrauch des attributiven Adjektivs

Alt, Fachsprache (Klassische Sprachen), Mundart, Mittelhochdeutsch, Grimm - Jacob, Zeitungssprache, Liebig - Justus, Goethe - Johann Wolfgang, Raumer - Friedrich von, Kleist - Heinrich von, Schiller - Friedrich, Brandstetter - Renward, Steub - Ludwig

… weitere Ergebnisse