Das Bindewort *3

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch Engel (1922): Gutes Deutsch. Ein Führer durch Falsch und Richtig.
Seitenzahlen 193 - 194
Externer Link zum Kapiteltext

Nur für eingeloggte User:

Unsicherheit

In diesem Kapitel behandelte Zweifelsfälle

Behandelter Zweifelfall:

Infinitivgruppen und Konkurrenzkonstruktionen

Genannte Bezugsinstanzen: Welsch, Umgangssprache, Schriftsprache, Schreiber guten Stils
Behandelter Zweifelfall:

Ellipsen in koordinierten Phrasen

Genannte Bezugsinstanzen:
Text

Über die Wiederholung oder Weglassung des Geschlechtswortes nach und wurde schon gesprochen (S. 91). Ergänzend sei nachgetragen: ,der vierte und letzte Band' ist nur ein Band, der vierte ist zugleich der letzte; gibt es noch einen fünften Band, so muß es heißen: der vierte und der letzte Band. ,Der gute und kluge Mann' ist ein und derselbe Mann; handelt es sich um einen guten Mann und einen zweiten, der klug ist. So muß das Geschlechtswort wiederholt werden. Klingt sehr selbstverständlich, wird aber in zahllosen Fällen mißachtet, auch von solchen, die den Fehler in einer fremden Sprache nicht begehen würden.

Man hat getadelt — was wird im Deutschen nicht alles getadelt von Schreibern, die am Welschen nichts zu tadeln finden! — unschuldige Wendungen wie: ,Sei so gut und gib mir ..' , und hat verlangt: ,Sei so gut, mir .. zu geben' . $Seite 194$ Dies ist reinste Papiersprache, kein Mensch spricht so, folglich ist die Form mit und zum mindesten gute Umgangsprache; aber auch in guter Schriftsprache ist sie zulässig und tadelloser Brauch. Noch nach andern Ausdrücken ist diese gemütlichere Fügung allgemeiner Sprachgebrauch, der keine Rüge verdient: ,Komm mir nicht wieder und trage mir deine Klagen vor!Untersteh dich und pflücke mir die Äpfel ab!' Sprachsauberkeit ist vortrefflich, Sprachquengelei ist widerwärtig und sie erbittert, statt zu erziehen.


Zweifelsfall

Ellipsen in koordinierten Phrasen

Beispiel
Bezugsinstanz
Bewertung

selbstverständlich, getadelt, unschuldige Wendungen, zulässig und tadelloser Brauch, gemütlichere Fügung, vortrefflich, widerwärtig

Intertextueller Bezug


Zweifelsfall

Infinitivgruppen und Konkurrenzkonstruktionen

Beispiel
Bezugsinstanz Welsch, Umgangssprache, Schriftsprache, Schreiber guten Stils
Bewertung
Intertextueller Bezug