Angaben der Zeit und der Art und Weise ohne Artikel

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.
Seitenzahlen 127 - 127
Externer Link zum Kapiteltext

Nur für eingeloggte User:

Unsicherheit

In diesem Kapitel behandelte Zweifelsfälle

Behandelter Zweifelfall:

Datumsangaben

Genannte Bezugsinstanzen: Schiller - Friedrich, Koser - Reinhold
Behandelter Zweifelfall:

Gebrauch des Artikels

Genannte Bezugsinstanzen: Neu, Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach, Koser - Reinhold, Schiller - Friedrich, Literatursprache, Zschokke - Heinrich
Text

Wieder allgemeiner kann man sagen, daß der Artikel häufig in Angaben der Zeit und der Art und Weise fehlt. Es heißt gewöhnlich bei Nacht, nicht wie bei Koser: bei der Nacht; ebenso bei Tage, zu Ende, von -, zu Anfang, vor Mitte, nicht vor Ende, vor -, nach -, über -, zu Tisch, also auch unbeanstandbar bei Schiller: bis nach Tafel; Tag über, in Zukunft, auch Nachmittag über wie den Nachmittag über, gegen Morgen, vor Sonntag, vor Mittag, vor Abend (doch auch vor dem Abende); aber nur gegen Abend, nicht mit einer französelnden Schriftstellerin gegen den Abend.

Bei Bestimmungen der Weise und des Grundes wie: aus Liebe, Hochachtung, mit Güte, vor Angst, in Frieden u. v. a. entspricht das Fehlen des Artikels dem Wesen der Begriffsnamen; demgemäß heißt es auch: in Ruhe (nicht wie Karl August schrieb: Bäder in der Ruhe nehmen), wohl aber als jünger: in der Stille, wogegen wieder Zschokke ein ungebräuchliches in Stille wagte), in Menge, nach Wunsch, nach Belieben, in Ordnung haben und in Ordnung sein, d. h. in geordnetem Zustande, neben in der Ordnung sein, d. h. in dem bestimmten, besonders von rechtlichem Standpunkte sich gebührenden Zustande; in Huld, in Gnaden, mit Fleiß, mit Absicht, nach Vorschrift; auf Kundschaft -, Beute -, Raub ausgehn; aber wieder zu und zur Nacht essen.


Zweifelsfall

Gebrauch des Artikels

Beispiel
Bezugsinstanz neu, Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach, Koser - Reinhold, Schiller - Friedrich, Literatursprache, Zschokke - Heinrich
Bewertung

Es heißt gewöhnlich, französelnden, Frequenz/häufig, Frequenz/ungebräuchliches, heißt es auch, nicht, nur, unbeanstandbar, wohl aber

Intertextueller Bezug


Zweifelsfall

Datumsangaben

Beispiel
Bezugsinstanz Schiller - Friedrich, Koser - Reinhold
Bewertung
Intertextueller Bezug