jener, jene, jenes

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch Wustmann (1903): Allerhand Sprachdummheiten. Kleine deutsche Grammatik des Zweifelhaften, des Falschen und des Häßlichen
Seitenzahlen 233 - 234
Externer Link zum Kapiteltext

Nur für eingeloggte User:

Unsicherheit

In diesem Kapitel behandelte Zweifelsfälle

Behandelter Zweifelfall:

Konkurrierende Demonstrativpronomina

Genannte Bezugsinstanzen: Deutschland, Norddeutsch, Österreich, Schriftsprache, Literatursprache
Text

Der Österreicher braucht statt derjenige vor Relativsätzen, namentlich aber vor einem abhängigen Genitiv jener; er schreibt: diese Vorlesungen haben nur einen bedingten Wert für jenen, der selber Einsicht genug hat, Dichterwerke ohne Beihilfe zn verstehen. Das halten manche deutsche Schriftsteller jetzt offenbar für eine besondre Schönheit und machen es mit. In gutem Schriftdeutsch wird aber jener nur in die Ferne weisend gebraucht, mit einem bald stärkern, bald schwächerer rhetorischen Beigeschmack: wenn ich an jene schöne Zeit zurückdenke usw.

Ganz unausstehlich für norddeutsche Ohren ist das österreichische jener vor einem abhängigen Genitiv, z. B.: $Seite 234$ der Orden der Dominikaner und jener der Franziskaner — wir hoffen, daß sich die Ausstellung ebenso erfolgreich erweisen werde, wie jene von 1873 - obgleich die Gesamtzahl ihrer Kräfte jener des Feindes bedeutend nachstand — ein Ecce homo trägt das Monogramm Ludwig Krugs, eine Madonna jenes des Marcantonio Raimondi — so auffallend erschien dem Tacitus die Art des deutschen Anbaues gegenüber jener der romanischen Völker — größere Gebäude, wie Kirchen und Seminare, dürfen für die Gesellschaft Jesu nur mit Erlaubnis des Generals, kleinere mit jener des Provinzials errichtet werden — unter den Dienstkrankheiten der Bahnbeamten nehmen jene der Verdauungsorgane den breitesten Raum ein usw. In allen diesen Fällen wurde die deutsche Amts- und Zeitungssprache derjenige setzen. Die gute Schriftsprache aber kennt vor solchen Genitiven nur das determinative Fürwort der, die, das: die Leistungen der Fabriken stehen gegen die des Handwerks zurück.


Zweifelsfall

Konkurrierende Demonstrativpronomina

Beispiel

jener, jene, jenes, derjenige, der, die, das

Bezugsinstanz Deutschland, norddeutsch, Österreich, Schriftsprache, Literatursprache
Bewertung

unausstehlich

Intertextueller Bezug