Brassicanus an Camerarius, 15.03.15XX

Aus Joachim Camerarius (1500-1574)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite ist noch nicht bearbeitet und endkorrigiert.
Werksigle OCEp 0414
Zitation Brassicanus an Camerarius, 15.03.15XX, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Alexander Hubert (24.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0414
Besitzende Institution München, BSB
Signatur, Blatt/Seite Clm 10368, Nr. 5
Ausreifungsgrad Original
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. P3r/v
Zweitdruck in
Blatt/Seitenzahl im Zweitdruck
Sonstige Editionen
Wird erwähnt in
Fremdbrief? nein
Absender Johann Ludwig Brassicanus
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum 15.03.(o.J.) (Idib. Martiis) Zwischen 1535 und 1543 entstanden, denn Camerarius wird als Professor Tubingensis angeschrieben.
Unscharfes Datum Beginn
Unscharfes Datum Ende
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit Scripsi Ioachime doctissime ad te paucos ante dies
Link zur Handschrift http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0010/bsb00104172/images/
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Paratext zu
Kurzbeschreibung
Anlass
Register Redaktionelle Überarbeitung; Briefe/Parallelüberlieferung
Handschrift unbekannt
Bearbeitungsstand unkorrigiert
Notizen Auf dem Original unter der Adresse von anderer Hand: 33, eher Zählung als Jahreszahl, s. den Brief von Brassicanus vom 13.09.15XX
Wiedervorlage ja
Bearbeiter Benutzer:US; Benutzer:HIWI
Gegengelesen von
Datumsstempel 24.03.2020
Werksigle OCEp 0414
Zitation Brassicanus an Camerarius, 15.03.15XX, bearbeitet von Ulrich Schlegelmilch und Alexander Hubert (24.03.2020), in: Opera Camerarii Online, http://wiki.camerarius.de/OCEp_0414
Besitzende Institution München, BSB
Signatur, Blatt/Seite Clm 10368, Nr. 5
Ausreifungsgrad Original
Erstdruck in Camerarius, Epistolae doctorum, 1568
Blatt/Seitenzahl im Erstdruck Bl. P3r/v
Fremdbrief? nein
Absender Johann Ludwig Brassicanus
Empfänger Joachim Camerarius I.
Datum gesichert? nein
Bemerkungen zum Datum 15.03.(o.J.) (Idib. Martiis) Zwischen 1535 und 1543 entstanden, denn Camerarius wird als Professor Tubingensis angeschrieben.
Sprache Latein
Entstehungsort o.O.
Zielort Tübingen
Gedicht? nein
Incipit Scripsi Ioachime doctissime ad te paucos ante dies
Link zur Handschrift http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0010/bsb00104172/images/
Regest vorhanden? ja
Paratext ? nein
Register Redaktionelle Überarbeitung; Briefe/Parallelüberlieferung
Datumsstempel 24.03.2020

ACHTUNG KEIN DATUM GEFUNDEN


Regest

Brassicanus habe Camerarius vor einigen Tagen ein paar ungeschickte Verse geschickt, aber keine Antwort darauf erhalten. Er habe Camerarius einen Index der Bibliotheca Veneta versprochen und hätte diesen bereits gesandt, hätte er nicht so viel zu tun. Polybios, um den Camerarius ihn noch gebeten habe, sei inzwischen auch in Deutschland herausgegeben worden und Camerarius besitze ihn gewiss.
Ursinus sei vor einiger Zeit bereits in die Donau gestürzt, Räubern gäben die einen, dem Schicksal die anderen die Schuld; er leide sehr unter dem Verlust seiner anderen Hälfte.
Brassicanus bitte Camerarius, dass dieser seinen Kommentar zu Ciceros De legibus mit einem griechischen Gedicht schmücke. Die Nachwelt würde es ihm danken.
Grüße an die Familie sowie an Balthasar, Fuchs und Caspar Volland. Außerdem an die Freunde, vor allem an Garbicius.

(Alexander Hubert)


Anmerkungen

Ein Epitaph auf Ursinus gab Brassicanus einem anderen Brief an Camerarius bei. Dort findet sich ebenfalls die Bitte um ein griechisches Gedicht für den Cicero-Kommentar und die Erwähnung des Index der Bibliotheca Veneta.