Johann Sebastian Meder

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Namensvarianten
Verlagsgruppe Meder
Verlagsort(e) Ulm
Tätig ab 1633
Anmerkungen
Viaf-ID 81056108
GND-Nummer 136767060
Weiterführende Links
Beziehungen zu anderen Personen
Sekundärliteratur
Die Karte wird geladen …


Nur für eingeloggte User:


Kommentar
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Koordinaten 48° 24' 15", 9° 58' 46"
Keine Viaf-Daten gefunden Nein
Weiterführende Links (für Bearbeiter)

Erfasste Digitalisate dieses Druckers/Verlags

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank 3 Digitalisat(e) erfasst, die bei Johann Sebastian Meder gedruckt wurden.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Militär und Kampfkunst (3 Digitalisate), Bauwesen und Architektur (3 Digitalisate)

Das ist Von Kriegs Stattund Wasser Gebäwen (1635)

Vollständiger Titel Architectura universalis. Das ist : Von Kriegs: Statt=und Wasser Gebäwen.
Codex
Format Druck, 249 S.
Autor(en) Joseph Furttenbach der Ältere
Erscheinungsort Ulm
Datierung 1635
Sachbereiche Bauwesen und Architektur, Militär und Kampfkunst
Spezieller Themenbereich Festungsbau
Anbieter Universitätsbibliothek Heidelberg
Umfang 249
Verlinkungen Zum Digitalisat

Architectura universalis das ist von Kriegs- Statt- und Wasser Gebäwen (1635)

Vollständiger Titel Architectura universalis, das ist, von Kriegs-, Statt- und Wasser Gebäwen : erstlich, wie man die Statthor unnd Einlass, zu Wasser und zu Land mit Spitzgatter und doppelten Schlagbrucken, darhinder dann ein newe Manier der Soldaten Quartier…
Codex
Format Druck, 375 S.
Autor(en) Joseph Furttenbach der Ältere
Erscheinungsort Ulm
Datierung 1635
Sachbereiche Militär und Kampfkunst, Bauwesen und Architektur
Spezieller Themenbereich Festungsbau
Anbieter E-rara
Umfang 375
Verlinkungen Zum Digitalisat

Architectura Vniversalis Das ist Von Kriegs Statt vnd Wasser Gebäwen (1635)

Vollständiger Titel Architectura Vniversalis, Das ist: Von Kriegs: Statt- vnd Wasser Gebäwen: Erstlich, wie man die Statthor vnnd Einlaß, zu Wasser vnd zu Land mit Spitzgatter vnd doppelten Schlagbrucken, darhinder dann ein newe Manier der Soldaten Quartier zu Ross vnd Fuß, erbawen, vnd also vor Feindlichem Anlauff wol verwahren solle ... Zum Andern, Wie im StattGebäw die Schulen, Academien, Wohnhäuser, Herbergen, Bäder, Gefängnussen vnd Lazareten, neben andern nothwendigen Civilischen Gebäwen zuverfertigen seyen. Drittens, Jn was Gestalt auff den siessen fliessenden Wassern, die Wehrhaffte Flöß, sowol auch die Schiff vnnd Formen also zuerbawen ... Zum Vierdten, Ein Pulfferthurn, ingleichem ein Zeughauß, nach rechter bequemer Manier zuerbawen ...
Codex
Format Druck
Autor(en) Joseph Furttenbach der Ältere
Erscheinungsort Ulm
Datierung 1635
Sachbereiche Bauwesen und Architektur, Militär und Kampfkunst
Spezieller Themenbereich Festungsbau
Anbieter Bayerische Staatsbibliothek
Umfang
Verlinkungen Zum Digitalisat